weather-image
24°
„Stiggi Thunder&The Lightnings“ rockten in den Schloss-Weinstuben

Im Geist der 50er und 60er Jahre

Bad Pyrmont (rr). Man nehme einen Bass, ein simples Schlagzeug, eine Gitarre und eine Stimme, verbinde alles mit erstklassigen Musikern und mache eine Menge Lärm – fertig ist der Rock’n’Roll. Bei der „Petticoat-Party“ am Samstagabend in den „Schloss-Weinstuben“ bei Otto Dohse ging so richtig die Post ab.

veröffentlicht am 11.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 15:21 Uhr

Stiggi Thunder & The Lightnings in voller Aktion. Foto: rr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Was „Stiggi Thunder & The Lightnings“ auf die Bühne brachten, war Rock’n’Roll vom Feinsten, da wehte der Geist der 50er und 60er Jahre durch die Räume, angefangen bei Stücken von Chuck Berry, Buddy Holly oder good old Elvis bis hin zu den 80ern, wo Shakin’ Stevens Pate stand. Songs wie „Blue suede Shoes“, „Come on“ oder „Roll over Beethoven“ holten ruck-zuck das Publikum auf die Tanzfläche, ein Publikum, dem man ansah, dass es größtenteils den Original-Rock’n’Roll noch miterlebt hatte. Die Musiker, denen Fachleute unter den Zuschauern höchste Qualität bescheinigten, gaben alles. Da war der Hüftschwung von Elvis, da wurde die Gitarre vom virtuosen Chuck Kreie auf dem Rücken gespielt, da gab es kaum Pausen.

Eine kreative Idee von Otto Dohse fand stürmischen Beifall: Aus Hameln waren einige „Boogie Rats“ und „Rockin’ Rats“ angereist und demonstrierten, wie heutzutage Rock’n’ Roll getanzt wird. Man könnte sagen, für die traditionellen „Schloss-Weinstuben“ wurde ein neues Zeitalter eingeläutet. In einem der wenigen Lokale Bad Pyrmonts, in dem noch solche Konzerte stattfinden, steht das Publikum auf fetzige und tanzbare Musik. Und Dohse will diesem Trend Rechnung tragen. Auch „Bayrisch3“ vom Starkbieranstich und „Siggi Thunder & The Lightnings“ wird man wieder hören. Das hat er versprochen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare