weather-image
Improvisieren will gekonnt sein

Humboldt-Gymnasium: Reichlich Trubel am Tag der offenen Tür

BAD PYRMONT. Beim Humboldt-Gymnasium ist der Tag der offenen Tür einfach nicht mehr wegzudenken. Doch in diesem Jahr ist es schon etwas Anderes. Nicht wegen der zahlreichen Angebote, die wieder von begeisterten Schülern vorbereitet worden sind und erfolgreich über Stunden betreut werden. Das, was das Gymnasium in diesem Jahr wegen des aktuellen Neubaues als Ausstellungsfläche anbieten konnte, beschränkte sich auf das ehemalige Gebäude der Orientierungsstufe, das allerdings intensiv und gänzlich vom Gymnasium in Beschlag genommen wird.

veröffentlicht am 07.12.2017 um 17:12 Uhr

Das Improvisationstheater begeistert mit Witz und Charme. Foto: ti
Avatar2

Autor

Klaus Titze Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hierzu hat sich in dem Gebäude eine Menge getan, sowohl in der Farbgebung als auch in der Freundlich- und Helligkeit der Flure und Klassenräume, die regelrecht einladend wirken. Augenfällig ist beim Betreten der Klassenräume eine Fläche, die ähnlich der Größe früherer Tafeln, die mit Kreide und Schwamm bearbeitet worden sind, eine Wand zu beherrschen scheinen. „Alle unsere Klassenräume sind inzwischen mit sogenannten ,activboards’ ausgerüstet worden“, schwärmt Robert Nemitz, Jahrgangsleiter für die 11. Klassen.

Diese neuerdings im Gymnasium zur Verfügung stehende technische Unterrichtshilfe ist auch von den Lehrkräften noch nicht in Gänze erobert worden. „Wir finden immer noch Erweiterungs- und erstaunliche Nutzungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel das Versenden des auf dem Board stehenden Inhalts als Datei direkt auf das Smartphone der Schüler, sodass diese die Unterrichtsinhalte papierlos zur Verfügung haben“, ergänzt Janine Niemöller, die Konrektorin und Oberstufenorganisatorin am Gymnasium.

Wie spannend, interessant und abwechslungsreich Unterricht hier sein kann, ist in den für die Besucher offenstehenden Klassenräumen erlebbar. So zeigen Marc Gaube und Nico Kraft anhand einer kompliziert aussehenden Schaltungsinstallation, wie ein Computer funktioniert. Patryk Ganse und Jonah Fiedler programmieren einen fahrenden Roboter aus Lego-Technik, der dann anhand der Speicherung ein von ihnen vorgegebenes Programm abarbeitet. Dies geschieht, während Niklas Heepe am Laptop eine 3D-Darstellung bearbeitet, um den Gegenstand anschließend von einem 3D-Drucker ausdrucken zu lassen.

Wie funktioniert eigentlich ein Computer? Hier wird es erklärt – auf einfache Art und Weise. Foto: ti
  • Wie funktioniert eigentlich ein Computer? Hier wird es erklärt – auf einfache Art und Weise. Foto: ti
Erdkundelehrerin Annette Voß weiß, wie Vulkane aktiviert werden. Foto: ti
  • Erdkundelehrerin Annette Voß weiß, wie Vulkane aktiviert werden. Foto: ti

Doch nicht nur Technik herrscht vor, sondern auch sich mit darstellender Fantasie auf ein Improvisationstheater einlassen zu können. Da werden zuvor von den anwesenden, neugierig und erwartungsvoll tuschelnden Schülern Begriffe eingesammelt und auf Zetteln den hinter den Kulissen wartenden Schauspielern übergeben. Die müssen dann in dazu passenden kurzen Szenen die Worte einbauen.

Während Alex Gagari auf der Gitarre die Szenen musikalisch begleitet, agieren Julian Günnewich, Luca Homann, Jasper Fidorra und Melina Von Wysiecki gekonnt und einfallsreich vor schwarzem Hintergrund. Diese minimalistische Bühnenausstattung fokusiert geradezu auf die Darsteller, und ihre komisch wirkenden Ideen begeistern auf der Zuschauertribüne.

In mehr als 17 Klassenräumen sowie auf den Fluren bieten sich eine Vielzahl von Aktionen und Informationen auch über die Schülerzeitung, Gesundheit, Rechtschreibförderung, Patenprojekt für die Einsteiger, Elternverein und etliches mehr. Dabei werden in einer Flur-Caféteria duftender Eierpfannkuchen und andere Leckereien angeboten und von den Schülern ausgegeben, die sich wie die Schulleitung auch sehr über das Besuchsgewusel an diesem Tag freuen können.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare