weather-image
21°
×

Zu Gast in Bad Pyrmont

Hot Jazz Society will die „Spelunke“ zum Kochen bringen

BAD PYRMONT. Ein ganz besonderer musikalischer Leckerbissen erwartet die Jazz-Liebhaber am Freitag, 4. November, in Otto Dohses „Spelunke“. Die renommierte Hot Jazz Society gastiert nach langer Zeit wieder in Bad Pyrmont und hat wunderschöne und teils selten gespielte Stücke des klassischen Jazz, des New Orleans Jazz und des frühen Swing im Gepäck.

veröffentlicht am 02.11.2016 um 21:25 Uhr

IMG-20161016-WA0000

Autor

Reporter

Ihre Auftritte führten sie bisher durch ganz Deutschland, nach Italien und in die Schweiz, dazu auch in die Wiege des Jazz, nach New Orleans. Obwohl die Combo eigentlich ein Kind des Ruhrgebietes ist und ihre Proben meistens in Fröndenberg/Ruhr abhält, hat sie doch inzwischen einen „Ableger“ in Bad Pyrmont. Dirk Landwehr, der die Klarinette, das Saxofon und auch seine Stimmbänder bearbeitet, zog aus seinem Schweizer Wohnort weg und ist seit einem Jahr Kur-städter. Er findet die Jazzkeller-Stimmung in der „Spelunke“ einfach grandios. Das finden auch Henning Langhage (Trompete), Günter Verse (Tuba), Franz-Josef Höppe (Piano) Horst Langstengel (Banjo), Friedrich Kuhlmann (Bass, Helicon) sowie Peter Fey am Schlagzeug – und so wollen sie für eine echte Jazzkneipen-Atmosphäre sorgen. Da geht der Rhythmus so richtig in die Beine, und die Leidenschaft der Hot Jazz Society überträgt sich in das Vergnügen ihres Publikums. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 7 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige