weather-image
16°

„Und wer ist jetzt für mich da?“

Hospizverein bereitet Einrichtung einer Trauergruppe für Kinder und Jugendliche vor

BAD PYRMONT. Mit Heike Gathmann hatte der Vorstand des Hospizvereins eine Persönlichkeit eingeladen, die in ihrer emphatischen Vortragsweise nicht nur die rund 40 Zuhörerinnen im Gemeindehaus der katholischen St. Georg Kirchengemeinde fesselte, sondern wohl auch die Vereinsmitglieder in ihrem Vorhaben bestärkt haben dürfte, sich vermehrt der Trauerarbeit von Kindern und Jugendlichen zu öffnen.

veröffentlicht am 26.09.2019 um 13:15 Uhr
aktualisiert am 26.09.2019 um 18:30 Uhr

Bei der zu bewältigenden Trauer verlieren die Erwachsenen die Kinder regelrecht aus dem Blick. Sie laufen so nebenher und und man selbst hat in dieser Phase beispielsweise für die Bedürfnisse der Kinder keine Zeit. Foto: Pixabay
Avatar2

Autor

Klaus Titze Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt