weather-image
22°

Sebastian Eicke siegt beim Stadtkönigsschießen der Pyrmonter Vereine am Steinbrink

Holzhäuser siegt mit hauchdünnem Vorsprung

Bad Pyrmont (ar). Da wackelte der Schießstand auf dem Steinbrink, als die Mitglieder zahlreicher Schützenvereine der Kurstadt dort am Sonntag die Würde des Stadtkönigs untereinander ausschossen.

veröffentlicht am 25.10.2010 um 16:31 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 00:41 Uhr

Ralf Schake, Cordula Eicke, der künftige Stadtkönig Sebastian Ei
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dabei hatte auch diesmal ein Holzhäuser die Nase vorn. Nach Thomas Jacobs als amtierendem Amtsinhaber, weswegen das gut besuchte Stadtkönigsschießen auch auf der Holzhäuser Anlage stattfand, reihte sich mit Sebastian Eicke zum vierten Male ein Holzhäuser in die lange Reihe der Stadtschützenkönige ein.

Mit einem denkbar knappen Vorsprung von nur 1,4 Teilerpunkten verwies er mit dem Kleinkalibergewehr nach 15 Schuss die Königin der Pyrmonter Schützengesellschaft, Sigrid Röhr, auf Platz zwei, gefolgt von Martin Müller vom Hagen.

Holzhausens Schützenpräsident Dirk Steinwedel strahlte bei der Ergebnisverkündung besonders, weil auch der Stadtköniginnen-Pokal nach Holzhausen ging: Sebastian Eickes Ehefrau Cordula bewies am Luftgewehr eine ruhige Hand, starke Nerven und ließ mit deutlichem Vorsprung ihre Mitbewerberin Andrea Müller vom Hagen und Prinzgemahl Harald Röhr von der Pyrmonter Schützengesellschaft hinter sich.

„Endlich hat sich Holzhausen wieder einmal gut platziert, immerhin hatten wir vor Thomas Jacobs eine jahrelange Durststrecke,“ zeigte sich Dirk Steinwedel sichtlich zufrieden.

Die Durststrecke des Tages beendete der neue Stadtschützenkönig mit Freigetränken und läutete damit den ausgiebigen Feier-Abend ein.

Schon seit dem Nachmittag hatten die Schützinnen und Schützen in weiteren Wettbewerben ihr Können unter Beweis gestellt. So wurde um den lange in Vergessenheit geratenen Partnerpokal geschossen, den Karin Steinwedel (Holzhausen) vor Regina Nacke (Löwensen) gewann, den Bürgermeister/Stadtdirektor-Pokal sicherte sich Ralf Schake aus Neersen vor Hans-Jürgen Kümmel (Holzhausen) und Jens Nickut (Neersen), und der Pokal der „Pyrmonter Nachrichten“ ging, wie schon im Vorjahr, an Regina Kube (Holzhausen), die ihn sich auch gleich selbst überreichen durfte. Hier folgten auf den Plätzen 2 und 3 Piet Hoekstra (Holzhausen) und Norbert Gasterstedt (Löwensen).

„Wir geben hier und heute aber nur die Sieger bekannt,“ sagte Dirk Steinwedel, „die Ehrung und Übergabe der Pokale findet dann auf der Anlage der Holzhäuser Schützengesellschaft auf dem Königsbrink am Freitag, 12. November, statt.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?