weather-image
16°

Die slowakische Cappella Istropolitana und die junge Pianistin Elisabeth Brauß harmonieren perfekt

Heitere Klänge eines brillanten Ensembles

veröffentlicht am 13.09.2016 um 08:25 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

270_0900_13360_pn206_1309_rr_Cappella1.jpg

Autor:

Rudi Rudolph
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit der Salzburger Sinfonie B-Dur KV 137 von Wolfgang Amadeus Mozart wurde ein Divertimento intoniert – Unterhaltungsmusik des damals sechzehnjährigen Komponisten. Zehn Jahre später schrieb Mozart die drei Klavierkonzerte KV 413 bis 415, von denen nun das mittlere aufgeführt wurde. Als Pianistin hatten die Veranstalter Elisabeth Brauß gewonnen, die 1995 in Hannover geboren wurde und durch internationale Konzertreisen bekannt wurde. Trotz ihres jungen Alters ist sie bereits vielfache Preisträgerin teils hochkarätiger Wettbewerbe. Mit der Cappella Istropolitana harmonierte sie perfekt. Besonders das Zusammenspiel mit Konzertmeister Robert Marecek offenbarte höchste Präzision der Einsätze und Modulation. Nach der Pause lief das Kammerorchester zu großer Form auf. Mit „Souvenir de Florence“ von Peter Iljitsch Tschaikowsky präsentierte es eines der heiteren Werke, die Tschaikowsky nach einem Erholungsaufenthalt in Florenz in Erinnerung im heimatlichen Russland geschrieben hatte. In beeindruckendem Wechsel zwischen den hohen Instrumenten auf der Violinenseite und den tiefen auf der Cello- und Bass-Seite setzte die Cappella Istropolitana einen Schlusspunkt, der stürmisch bejubelt wurde und erheblich mehr Zuhörer verdient gehabt hätte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?