weather-image

Heemsteder Brücke: Endspurt für den Lückenschluss

BAD PYRMONT. An der Heemsteder Brücke laufen schon die „Hochzeits“-Vorbereitungen: Die Stahlbetonbauer arbeiten hin auf den Moment, in dem das Bauwerk (wieder) als durchgängige Verbindung der Pyrmonter Bahnhofstraße stehen soll.

veröffentlicht am 08.01.2019 um 19:17 Uhr
aktualisiert am 08.01.2019 um 20:30 Uhr

Dienstag, 10.55 Uhr: Das erste Teil des stählernen Traggerüsts schwebt in Richtung Brücken-Mittelpfeiler. Foto: jl
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bevor nächste Woche die sechs je 65 Tonnen schweren Fertigbeton-Brückenteile geliefert und an zwei Tagen mit einem großen Autokran eingehoben werden, ist noch Einiges zu tun. Am Dienstag wurden zwei Traggerüste an den Längsseiten des Mittelpfeilers aufgebaut. Bevor das erste Teil an seinen Bestimmungsort schweben konnte, mussten die beiden je drei Tonnen schweren Stahlkonstruktionen demontiert werden. Denn der Liebherr-71K-Baukran kann an seiner Aufliegerspitze gerade einmal eine Tonne an die Ketten hängen und zum Pfeiler transportieren. Dort schraubten die Arbeiter die Traggerüste dann wieder zusammen. Nächste Woche werden sie zeitweilig die Hauptlast der Fertigteile tragenmüssen, bevor der endgültige Lückenschluss vollzogen wird. „Wir wollen sehen, dass wir so schnell wie möglich fertig werden“, sagt Markus Bachmann, der seit Dezember auf der Brücken-Baustelle arbeitet. Damit bestätigt der Polier den Eindruck von Markus Brockmann, dem Chef der Hamelner Niederlassung der Straßenbau-Landesbehörde (wir berichteten). Nach Brockmanns Schätzung könnte die neue Brücke irgendwann im April befahren werden – vorausgesetzt, das Wetter spiele mit. Derzeit zumindest arbeitet der Bau-Trupp auch im strömenden Regen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt