weather-image
23°

Gunter Gabriel besuchte mal wieder Otto Dohse in der „Spelunke“ und sang alte und neue Songs

Haudegen aus Hamburg

Bad Pyrmont. Der „30-Tonner-Diesel“ musste natürlich sein, als Otto Dohses „Spelunke“ am Sonntagvormittag unter dem wuchtigen Beat von Gunter Gabriels Songs bebte. Doch nicht ohne die obligatorische lange Verspätung, die schon diverse Nörgeleien, vor allem bei den anwesenden Kurgästen, erzeugte.

veröffentlicht am 17.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:21 Uhr

270_008_7636712_pn209_1712.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dass anstelle des sonst veranstalteten Jazz-Frühschoppens der alte Haudegen aus Hamburg seine schwarz-rot-goldene Klampfe quälte, zog jedoch massenhaft Publikum an. Und unterstützt von Otto Dohses Hausband kam ein richtig voller und kräftiger Sound zusammen.

Besonders Norbert Gerlich am Saxofon und Felix Neumann mit seiner Mundharmonika gaben ihr Bestes und waren mit ihrer einfühlsamen Musikalität echte Stützen des wieder genesenen früheren Trucker-Idols.

Für den richtig zünftigen Country-Rhythmus sorgte Gunter Gabriels „Schatten“ und Petr Rehak, der mit seiner E-Gitarre genau das Johnny-Cash-Feeling verbreitete, welches das Volk an seinem Boss so liebt. „Sohn aus dem Volk“ heißt Gabriels aktuelle CD, aus der er Songs herunterspulte, doch so richtig ging die Post bei seinen alten Krachern ab. „Hey, Boss, ich brauch’ mehr Geld“, „Alle Mädchen ab 30“ und die ganze Palette seiner Johnny-Cash-Adaptionen ließen das Publikum johlen, mitsingen und trampeln, und vor allem seine Sprüche, schlüpfrig wie eh und je, kamen besonders gut an.

Gunter Gabriel ist wieder auf Tour. Neben der Fortsetzung seiner „Wohnzimmer-Tour“, dem Musical „Hello, I’m Jonny Cash“ am Renaissance Theater in Berlin und diversen Benefiz-Veranstaltungen nimmt er sich immer wieder einmal die Zeit, bei seinem Freund Otto Dohse in Bad Pyrmont aufzutreten, spontan in seinen Tour-Kalender dazwischengeschoben und nie so richtig sicher. Doch dieser Gig lief, und er lief rund und heftig. Genau die Duftmarke, die Gunter Gabriel setzen wollte, um bis zum nächsten Mal nicht in Vergessenheit zu geraten.ar

Gunter Gabriel (li.) und Petr Rehak sorgten für zünftigen Country-Rhythmus.ar



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?