weather-image
×

Landwirte nennen vertragliche Regelungen für kommunale Flächen unnötig und machen eigenen Vorschlag

Harsche Worte zum Pyrmonter Artenschutzpaket

BAD PYRMONT. Landwirte sehen für sich Nachteile in dem von der Gruppe 17 beantragten Maßnahmenpaket zur Bewahrung und Förderung der Artenvielfalt. In einer Stellungnahme des Landvolkes Weserbergland ist von „reinem Unfug“, von einem „Bärendienst“ und von der „Profilierung der antragstellenden Fraktionen“ die Rede.

veröffentlicht am 05.03.2020 um 06:00 Uhr

05. März 2020 06:00 Uhr

Hans-Ulrich Kilian
Freier Mitarbeiter zur Autorenseite

BAD PYRMONT. Landwirte sehen für sich Nachteile in dem von der Gruppe 17 beantragten Maßnahmenpaket zur Bewahrung und Förderung der Artenvielfalt. In einer Stellungnahme des Landvolkes Weserbergland ist von „reinem Unfug“, von einem „Bärendienst“ und von der „Profilierung der antragstellenden Fraktionen“ die Rede.

Angebot auswählen und weiterlesen. DEWEZET +

DEWEZET+
  • hochwertige DEWEZET+ Artikel
  • exklusive lokale News
  • aktuelle Videos und Service-Themen
  • 30 Tage für 0,99€ testen
  • bequem mit Paypal oder Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass DEWEZET+

24h Zugang

  • DEWEZET+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
DEWEZET+ Premium

Monatsabo

  • alle DEWEZET+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 24,90 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen