weather-image
26°
Wie gefährlich ist der Angeklagte?

Gutachter bei Gericht: keine dauerhafte Psychose

HANNOVER / BAD PYRMONT. Wenn er nicht gerade Alkohol getrunken, einen Joint geraucht, gekokst oder eine Ecstasy-Pille eingeworfen hat, scheint Rehat B. ein eher zurückhaltender Mensch zu sein. Mit Bier, Schnaps und/oder anderen Drogen intus aber kann der 21-Jährige plötzlich rabiat werden.

veröffentlicht am 05.02.2018 um 22:46 Uhr

Heute dürfte im Landgericht Hannover das Urteil gegen Rehat B. gefällt werden. Foto: jl
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das kann passieren, wenn er sich provoziert fühlt. Oder wenn andere sich anders verhalten, als es ihm passt. Zwei Ausraster des gebürtigen Pyrmonters beschäftigen derzeit das Landgericht Hannover.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem jungen Mann versuchten Totschlag, räuberischen Diebstahl und Bedrohung vor. Die Große Jugendkammer unter Vorsitz von Richter Stefan Lücke muss klären, mit welcher Absicht, wie heftig und wohin genau B. am Abend des 31. Juli auf dem Spielplatz der Pyrmonter Herderschule einen betrunkenen Mann (58), der ihn zuvor wohl verbal provoziert hatte, geschlagen und getreten hat. Für einen angeklagten Dolchstoß gibt es indes keinen Beweis.

Am gestrigen zweiten Verhandlungstag des im November ausgesetzten Verfahrens (weil zunächst kein Psychiater hinzugezogen worden war) ging es auch um die Nacht zum 6. August. Da warf B. – das räumt er selbst ein – in einer Kneipe einem anderen Gast ein Glas an den Kopf. Anlass war wohl eine Rüge, weil B. sich eine Zigarette aus einer auf dem Tisch liegenden Schachtel genommen hatte, ohne zu fragen. Nach seinen Angaben gehörten die Zigaretten ihm. Der am Montag geladene Zeuge widersprach.

Als der Wirt B. nach der Rangelei aus dem Lokal geworfen hatte, soll er draußen noch gedroht haben, seinem Gegner etwas anzutun. Als die Polizei kam, war er dann wieder ganz ruhig.

Die für die Strafbemessung entscheidende Frage, ob und inwieweit B. Herr seines Handelns war, wollte der am Montag angehörte psychiatrische Gutachter Dr. Martin Schöningh nicht letztgültig beantworten. Der Angeklagte erscheint ihm zwar unreif. Eine geringe Frust-Toleranz, die den Pyrmonter schnell aggressiv werden lässt, attestiert ihm der Experte ebenfalls. In Selbstgesprächen, angeblichen Halluzinationen, und dem Anstarren anderer Menschen, von denen am ersten Verhandlungstag Freundinnen von B.s jüngerer Schwester (sie waren Zeuginnen der Tat auf dem Schulhof) gesprochen hatten (wir berichteten), sieht Schöningh indes keine zwingenden Hinweise auf eine dauerhafte Psychose. Insgesamt geht der Psychiater denn auch nicht von einer grundsätzlich verminderten Steuerungs- oder Einsichtsfähigkeit oder einer schweren seelischen Abartigkeit B.s aus.

Einfach hatte es Rehat B. als Heranwachsender offenbar nicht. So berichtete gestern eine 21-Jährige Bekannte seiner Schwester, die mit ihm zur Schule ging, von lang andauernden üblen Hänseleien durch viele Mitschüler, als B. in der 7. Klasse nach einer Operation längere Zeit im Rollstuhl saß.

Wohl in der Folge geriet der bis dahin unproblematische Teenager aus dem Lot. Wegen Raub, Körperverletzung und Erpressung kam er mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt. Seit dem Ende seiner letzten Haft steht er noch bis 2022 unter Führungsaufsicht. Deshalb sitzt er nach den beiden Vorfällen vom Sommer in U-Haft. Bis dahin hatte der 21-Jährige, der seinen Hauptschulabschluss 2014 nachgeholt hatte, als Gärtner gejobbt.

Mit dem Urteil ist heute zu rechnen. Die Verhandlung beginnt um 10 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare