weather-image

Bad Pyrmonts Kurdirektor setzt seine Auffassung durch

Grünes Licht fürs Ankerkreuz gibt‘s nur noch vom Staatsbad

BAD PYRMONT. Ob nun gedruckt auf Tassen, Taschen, Süßigkeiten, andere Souvenirs oder deren Verpackungen – wer das ungekrönte rote Ankerkreuz nutzen will, holte sich bislang anstandshalber das Okay bei der Pyrmonter Stadtverwaltung. So war es Usus. Doch das soll anders werden. So will es Staatsbad-Chef Maik Fischer.

veröffentlicht am 15.01.2020 um 08:00 Uhr

Am Ankerkreuz mit Fürstenkrone hält das Staatsbad Pyrmont bekanntlich die Rechte. Doch jetzt müssen sich auch alle, die das das Kreuz ohne Logo im Geschäftsverkehr verwenden wollen, an die Kurverwaltung wenden. Foto: Archiv/uk
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt