weather-image
15°

Grüne fordern Fracking-Verbot

Detmold. Mit dem „Fracking“ befasst sich jetzt auch der lippische Kreistag. Der Umweltausschuss unter der Leitung von Sylvia Ostmann (Grüne) behandelt eine Beschlussvorlage der Verwaltung, die sich gegen die Gewinnung von Erdgas durch das Einpressen von Chemikalien in den Untergrund ausspricht. „Die Förderung von Erdgas durch den Einsatz von Wasser und Chemikalien in Tiefbohrungen verursacht eine Gefährdung unseres Trinkwassers“, beschreibt der umweltpolitische Sprecher der Grünen im Kreis Lippe, Jürgen Georgi, die Risiken der Fördermethode. „Wir Grünen sprechen uns für ein Verbot der Gewinnung von Erdgas mit dieser Technologie aus.“ Denn die Risiken seien nicht überschaubar. „In den USA, wo die Technologie schon länger angewandt wird, ist es bereits zu Verunreinigungen des Trinkwassers gekommen.“ Auch werde, anders als von den Energiekonzernen verbreitet, der Erdgaspreis nicht sinken, erklärt die Ausschussvorsitzende Sylvia Ostmann: „Die Art der Gewinnung ist unwirtschaftlich und teuer, verursacht Sonderabfälle und beim Transport des gewonnenen Gases kommen bis zu mehreren Hundert Lkw täglich zum Einsatz.“ „Wir wünschen uns eine breite Kreistagsmehrheit, um aus Lippe heraus ein deutliches Signal zu senden, damit Fracking europaweit nicht zu einer zugelassenen Fördermethode von Erdgas gehört“, so Ostmann abschließend.

veröffentlicht am 16.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 07:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?