weather-image
22°

Großes Misstrauen gegen Pläne für Bad Freienwalder Brücke

Bad Pyrmont (uk). Das Misstrauen der Kritiker eines Abrisses und Neubaus der denkmalgeschützten Bad Freienwalder Brücke gegenüber den Planern und der Stadtverwaltung ist groß. Das wurde bei einer Informationsveranstaltung deutlich.

veröffentlicht am 27.09.2012 um 16:14 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 19:41 Uhr

Mindestens zwei Jahre sollen Abriss und Neubau der Bad Freienwalder Brücke dauern.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Während die Planer darauf verweisen, dass der Neubau die einzige mögliche Option ist, halten die Kritiker der Stadt vor, sich bislang nicht ernsthaft mit einer Alternative auseinandergesetzt zu haben. „Sie erzählen uns hier Märchen“, hielt Charlotte Ploenes, die sich vehement für den Erhalt des Bauwerks einsetzt, Planern und Bauherren vor.

 Es waren überwiegend schon zigmal in einer der vielen Bauausschusssitzungen ausgetauschte Informationen und Argumente, die im Ratssaal aufeinandertrafen. Nur wenige Interessierte waren gekommen, um sich aus erster Hand die Planungen erläutern zu lassen – vermutlich geschuldet dem ungünstigen Nachmittagstermin. Eines ist klar. Mindestens zwei Jahre, vielleicht sogar länger wird es noch dauern, bis an der Saline wieder Autos die Emmer queren können. Das jedenfalls macht der von Lutz Wackermann vom Ingenieurbüro Richter vorgestellte Zeitplan für Genehmigungen und Bauausführungen deutlich. Und Klar ist: Die Arbeiten finden in einem höchst sensiblen Gebiet statt. Hier spielen Heilquellenschutz, Natur- und Landschaftsschutz eine Rolle. „Das Naturschutzgebiet hat hier eine ganze Menge zu bieten“, stellte Georg Seibert vom Landschaftsarchitekturbüro Luckwald fest.

Mehr zu dem Thema erfahren Sie in der Printausgabe



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?