weather-image
12°
Das Internationale Kinderfest sorgt in Bad Pyrmonts guter Stube für Trubel

Große Sprünge und blaue Augen

BAD PYRMONT. Dass die 16-jährige Felicitas dem fünfjährigen Maurice ein blaues Auge verpasst, macht dem Kleinen nichts aus. Im Gegenteil: „Das habe ich mir selbst ausgesucht, Blau ist nämlich meine Lieblingsfarbe“, antwortet er auf die Frage, warum er sich als geschminkte Verletzung von den Aktiven des Jugendrotkreuzes ausgerechnet ein „Veilchen“ anmalen ließ.

veröffentlicht am 05.06.2016 um 14:44 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:48 Uhr

270_0900_841_pn133_0606.jpg

Autor:

Karin Heininger
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Schülerin und ihre DRK-Kameraden hatten jedenfalls viele „Wunden“ zu versorgen und Verbände zu legen beim Internationalen Kinderfest, das vom Türkischen Kulturzentrum gemeinsam mit der Stadt, Vereinen und Organisationen in der Brunnenstraße veranstaltet wurde. Viele Jugendliche waren im Einsatz: Einen leckeren Waffelteig hatten die Mitglieder des Jugendparlaments angerührt, da konnten auch Bürgermeister Klaus Blome und der Organisator des Festes, Mustafa Aygün vom Türkischen Kulturzentrum, nicht Nein sagen bei ihrem Rundgang. Den Erlös stellten die Jugendlichen der Pyrmonter Tafel zur Verfügung.

Viele Kinder waren bei der Veranstaltung auch tätig, um für ein buntes, von Martin Meyer aus Hameln moderiertes Programm zu sorgen. Die „Pyrmonter Sternchen“, ein Chor im Alter zwischen 4 und 16 Jahren, ließen die Mühle am rauschenden Bach klappern und besangen den Kuckuck auf dem Baum, und die Nachwuchs-Tanzgruppe des Türkischen Kulturzentrums zeigte rhythmisch exakt einige hübsche Folkloretänze. Und während allgemein Mädchen beim Tanzen aktiv sind, gibt es in dieser Gruppe sogar zwei Jungen.

Kinder türkischer und kurdischer, griechischer, arabischer und anderer Herkunft hatten das internationale Fest mehrsprachig eröffnet. International im übertragenen Sinne ging es auch zu in dem Musical der Herderschule „1000 Farben hat die Welt“. Statt Grau in Grau brauchen die Menschen eine Welt, in der jeder seine eigene Farbe zum Leuchten bringt: Das brachten die Kinder überzeugend mit ihrem Spiel und Gesang zum Ausdruck.

270_0900_842_pn155_0606.jpg
  • Wir sind bunt: Mia und Emily am Stand der Flüchtlingshilfe.
270_0900_843_pn102_0606.jpg

Mit verbundenen Augen einmal Gokart fahren, von den Mitarbeitern der Evangelischen Jugend angeleitet, das ließ sich der vierjährige Sven nicht entgehen. Mirja und Emily dagegen hinterließen farbige Abdrücke ihrer Hände auf dem Tischtuch der Flüchtlingshilfe, und Vithuran (7) ließ am Stand der Kitas und Kinderservicebüro einen Mini-Ballon steigen. Und Bürgermeister Blome erinnerte sich an frühere Zeiten, als er beim Fußballfeld des JFV den Ball gekonnt ins Netz schmetterte. So hatte jeder seinen Spaß.

Weitere Fotos vom Kinderfest unter dewezet.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt