weather-image

Geparkte Autos - Straße zu eng für Feuerwehr

Bad Pyrmont (uk). Die Annenstraße ist beidseitig so stark zugeparkt, dass größere Feuerwehrfahrzeuge Probleme haben könnten, durchzukommen. Gerade zu bestimmten Tageszeiten und unter Zeitdruck, könnte das große Schwierigkeiten verursachen, meint Stadtbrandmeister Jürgen Bitterling.

veröffentlicht am 05.03.2012 um 16:13 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 04:21 Uhr

Beidseitig dürfen Autos in der Annenstraße parken. Stadtbrandmeister Jürgen Bitterling sieht hier mögliche Probleme. Foto: uk
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine Reaktion kam von der SPD-Ratsfraktion. Die Sozialdemokraten wollen, dass Bürgermeisterin Elke Christina Roeder (SPD) die Verwaltung beauftragt, sich um die Situation zu kümmern, und zwar nicht nur in der Annenstraße. „Wir wollen, dass geprüft wird, ob es in der Annenstraße, in der Friedensstraße, in der Gehrstraße und in der Maulbeerallee durch parkende Fahrzeuge zu einer Behinderung der Fahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten bei Einsatzfahrten kommen kann“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Uwe Schrader.

Grund ist die Parksituation rund um das Bathildiskrankenhaus, die nicht nur für die Anwohner und die Feuerwehr ein Problem ist, sondern auch für die Rettungs- und Notarztwagen, wie der Rettungsassistent Dirk Seidensticker bestätigte, der für den Bürgersinn als sachkundiger Bürger im Ausschuss sitzt.

Die Reaktion der Stadt lesen Sie in der Printausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt