weather-image
12°
Jugendparlament wird anders zusammengesetzt

Fusion mit Schülerrat

Bad Pyrmont (stef). Das Bad Pyrmonter Jugendparlament hat in seiner Sitzung am Dienstag die letzten Punkte der bevorstehenden Wahl besprochen. „Die Vorbereitungen sind im vollen Gange, alle Klassen sind bereits informiert worden“, berichtet Stefan Ölmann, Leiter des Fachbereichs „Schulen und Jugend“ bei der Stadt Bad Pyrmont.

veröffentlicht am 11.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 15:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wen das JuPa interessiert, der hat noch die Chance, sich zu melden. Alle Kandidaten stellen sich am 23. März in der Aula vor. Die Wahlen finden anschließend bis einschließlich dem 27. März statt.

Zudem kam es auf der jüngsten Sitzung zu einer Änderungen der Geschäftsordnung: Das Jugendparlament wird anders zusammengesetzt und mit dem Stadtschülerrat zusammengelegt. Anstatt der bisherigen 15 können nun nur noch elf Parlamentarier frei gewählt werden, die weiteren vier Plätze werden durch die Mitglieder des Stadtschülerrats besetzt. „Eine altersgemäße Aufteilung bleibt natürlich,“ erklärt Ölmann. Das Jugendparlament hat die Änderungen einstimmig beschlossen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt