weather-image
27°

"Fürstentreff" lockt Tausende nach Bad Pyrmont

Bad Pyrmont (Hei). Als die hochherrschaftlichen Kurgäste aus Pyrmonts Geschichte am Sonntagmorgen Erdbeeren, Rosinenbrot und Marzipantorte frühstückten, waren sie von so vielen Fotografen umlagert, als wären dort Mitglieder der heutigen Königshäuser versammelt. Schnappschüsse von Königin Luise, Zar Peter, dem Alten Fritz und anderen Royals waren heißbegehrte „Fürstentreff“-Souvenirs.

veröffentlicht am 05.07.2009 um 22:06 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 23:41 Uhr

Fürstentreff
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.


 Tausende von Zaungästen sahen dann am Nachmittag den historischen Festumzug, der mit 250 Mitwirkenden so umfangreich und vielseitig war wie selten zuvor. Neben historischen Persönlichkeiten sah man Abordnungen historischer Vereine aus Polle und Emmerthal und die ,,Singenden Landsknechte“ aus Rischenau mit dem ,,schwersten Volksliederbuch der Welt“, wie Herzog Georg Wilhelm beim Abmarsch aus dem Kurpark erzählte.

 Aus der niederländischen Partnerstadt Heemstede war die Theatergruppe ,,Living History“ gekommen, und als besondere Hingucker begeisterten venezianische Masken des Vereins ,,Fürstentreff“ und der Gruppe ,,Costumi“, zu denen auch noch wunderschöne Kostüme gehörten.
 Beim Programm am Samstag führte die Ballettklasse der Pyrmonter Musikschule ihrem Tanz ,,Der Sonnenkönig Ludwig XIV.“ au. Anmutige Tänze zu klassischer Musik, in Kostümen von Selene Meinberg: eine Augenweide, die gut zum höfischen Ambiente der Veranstaltung passte.
 Auch Pferde gehören zum ,,Fürstentreff“, diesmal mit zwei sehr unterschiedlichen Vorführungen. Mit Gesang aus bekannten Musicals schmückte die Reitgemeinschaft Gifhorner Land ihren ,,Sommerball der Liebe“. Einzigartig in seiner Ästhetik und der Harmonie von Mensch und Tier war die Schau von Julia Temmler mit ihrer weißgeborenen Knabstrupper-Stute, ohne Sattel und Zaumzeug. Das erzeugte Gänsehaut und war absoluter Höhepunkt des Programms.

 

Zur Bildergalerie

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare