weather-image

Für Windkraft bleibt nur Fläche zwischen Baarsen und Neersen

Bad Pyrmont (uk). Eine geeignete Fläche für die Konzentration von Windkraftanlagen gibt es im Stadtgebiet von Bad Pyrmont nur zwischen Baarsen und Neersen, dort wo jetzt schon sieben Anlagen stehen und dann bis zu sechs weitere dazu kommen könnten.

veröffentlicht am 16.04.2009 um 12:45 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 10:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das jedenfalls ist die Auffassung des Bau- und Planungsrechtlers Prof. Gerd Schmidt-Eichstaedt aus Berlin, der im Auftrag der Stadt ein planerisches Gesamtkonzept für Windenergie aufstellt. Für ihn gibt es ausreichende Gründe, andere Flächen auszuschließen.
 Im Bauausschuss stellte der Planer jetzt erste Ergebnisse vor, die die Bewohner der beiden Bergdörfer nicht erfreuen werden. Denn nördlich der Kreisstraße hält er vier Anlagen für möglich, südlich noch einmal vier bis fünf. „Müssen wir uns wie der Rote Milan Flügel wachsen lassen, um unter Naturschutz zu stehen, damit wir von den Windrädern verschont werden“, zürnte Baarsens Ortsvorsteher Paul von der Heide (SPD) nach der Sitzung.
 Der seltene Greifvogel ist nämlich einer der Tabugründe, warum Schmidt-Eichstaedt zum Beispiel eine grundsätzlich infrage kommende Fläche nördlich von Hagen für die Windenergienutzung ausschließt. Andere Gründe sind Landschaftsschutz, zu kleine Flächen, die eine Konzentration verhindern, zu geringe Abstände zu Siedlungen oder zum Flugplatz in Kleinenberg. Die Planung soll rechtssicher angelegt werden. Außerdem sollen die Anlagen in der Konzentrationsfläche zwischen Baarsen und Neersen nicht höher als 150 Meter sein dürfen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt