weather-image
„Run for Help“ im Juni geplant

Für South Horr wird wieder gelaufen

BAD PYRMONT. Nach fünf Jahren Pause wird es in diesem Jahr im Juni in Bad Pyrmont wieder einen „Run for Help“ geben. Das hat der Repräsentant der Schulpartnerschaft der Herderschule mit South Horr in Kenia, Karl-Heinz Recklebe, mitgeteilt. Im vergangenen Jahr wurde der Bau eines Lehrerhauses ermöglicht.

veröffentlicht am 04.01.2019 um 15:45 Uhr

Mit Hilfe aus Bad Pyrmont entstand bei South Horr dieses Lehrerhaus mit sechs Zimmern. Foto: privat
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Erlös des Benefizlaufes werde aber erstmals nicht den Schulen in South Horr alleine, sondern allen Schulen des Schulzentrums und dem Partnerschaftsprojekt der Herderschule mit Moldawien zugutekommen.

Doch auch ohne den Benefizlauf konnte die Herderschule im vergangenen Jahr die Schulen in South Horr unterstützen. Mit 20 000 Euro ermöglichten die Schulpartner den Bau eines Lehrerhauses mit sechs Zimmern an der Nyiro Girls Secondary School. Anlass war der Besuch des Lehrers Lawrence Lentilalu und zweier Studierender in Bad Pyrmont. Dabei stellte es sich heraus, dass es am einzigen Mädchengymnasium der Region an einem Lehrerhaus fehlt. „Die Schule liegt zwei Kilometer außerhalb der nächsten Siedlung und zehn Kilometer von South Horr entfernt“, berichtet Recklebe. „Die Lehrer kommen jeden Tag zu Fuß von Zuhause. Jetzt können Sie an der Schule übernachten. Das erhöht zum einen die Sicherheit der Mädchen, für die es bereits ein Schlafhaus gibt, zum anderen kann der Unterricht erweitert werden, weil die Lehrer viel Zeit sparen.“ Recklebe fliegt kommende Woche nach Kenia, um das Schlafhaus für die Lehrer offiziell seiner Bestimmung zu übergeben. Zwei Tage braucht er mit dem Auto von Nairobi bis nach South Horr. Im Gepäck hat er wieder Schulmaterial wie Hefte, Bleistifte und Radiergummis, gefördert vom Schulpartnerprojket. Außerdem haben die Pyrmonter Schulpartner Zuschüsse für die Bezahlung von sechs Hilfslehrer geleistet und die Studiengebühren für eine Studentin und einen Studenten aus bedürftigen Familien übernommen.

Mit der neuen Verwendung der Erlöse aus „Run for Help“ ist Recklebe, der gemeinsam mit seiner vor drei Jahren verstorbenen Frau Sigrid die Hilfe für South Horr 1989 in Leben gerufen hat, einverstanden. „Das Projekt hat sich so weit verselbstständigt, dass dies möglich ist und auch die Regierung tut mittlerweile viel.“ Seit 30 Jahren ist die Herderschule Unesco-Projektschule.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt