weather-image
22°

Die Bad Pyrmont Tourismus GmbH unterstützt ein Wasserprojekt von „Plan“

Fünf Prozent für Äthiopien

Bad Pyrmont. Die Bad Pyrmont Tourismus GmbH stellt ökologische und soziale Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt ihres Handels. Passend dazu haben die niedersächsischen Kur-Experten und das Hilfewerk „Plan International“ Deutschland eine Kooperation beschlossen, die ein Projekt im Äthiopien unterstützt.

veröffentlicht am 24.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 15:21 Uhr

270_008_6620752_pn204_2409.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wer kuren möchte, ist in der Stadt mit dem Beinamen „Tal der sprudelnden Quelle“ gut aufgehoben. Mit der Premium- Club-Card können Gäste in Bad Pyrmont richtig entspannen, denn der Erwerb einer solchen Karte eröffnet täglich ein neues Urlaubs-Angebot. Gleichzeitig wird Kindern und ihren Familien in Äthiopien der Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht. Denn mit fünf Prozent der Einnahmen aus der Premium-Club-Card unterstützt Bad Pyrmonts Tourismus-Gesellschaft die Wasserprojekte von Plan in dem ostafrikanischen Land. „Wir haben uns mit der Hilfsorganisation beraten, die das Wasserprojekt vorgeschlagen hat“, begründet BPT-Chef Karsten Stahlhut die Auswahl, denn: „Wasser passt super zu uns und Bad Pyrmont.“

Die Mütter- und Kindersterblichkeit in Äthiopien ist hoch. Ein Grund dafür ist der fehlende Zugang zu sauberem Wasser in den Gemeinden. Verschmutzte und zu weit entfernte Quellen führen zu Wasserknappheit, Krankheiten und Konflikten um die Verteilung. Das will Plan mit seinem Projekt im Programmgebiet Amhara ändern. Bereits bestehende Wasserstellen werden umzäunt und so gegen Verunreinigung gesichert, weitere neu angelegt. Auch an Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen sind weitere Wasserentnahmestellen sowie nach Geschlechtern getrennte Latrinen vorgesehen. Außerdem fördert Plan den Bau separater Viehtränken. Insgesamt werden rund 20 000 Menschen mit dem Projekt erreicht.red/uk

Über sauberes Trinkwasser freuen sich diese Kinder in Amhara. Plan



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?