weather-image
10°

110 Jahre Stadtarchiv Bad Pyrmont

Führungen durch das Gedächtnis der Stadt

BAD PYRMONT. Aus Anlass des 110-jährigen Bestehens des Stadtarchiv Bad Pyrmont laden die Archivare Dr. Dieter Alfter und Udo Lehmann an diesem Sonntag dazu ein, die Sammlung bei Führungen näher kennenzulernen, die seit vergangenem Jahr wieder im Haus Rathausstraße 7 untergebracht ist.

veröffentlicht am 27.09.2018 um 14:25 Uhr
aktualisiert am 27.09.2018 um 18:10 Uhr

Auch nach 1945 diente das Haus Rathausstraße 7 als Teil des im Stadtzentrum verstreuten Rathauskomplexes. Bis 1988, bis zur Einweihung des neuen Rathauses, arbeiten hier städtischen Mitarbeiter. In der zweiten Etage wohnten die früheren Stadtdirektor
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wenn vom Stadtarchiv die Rede ist, dann wird gerne vom „Gedächtnis der Stadt“ gesprochen. „Wir haben hier das gedruckte Wissen über Bad Pyrmont und die Menschen, die hier lebten und zu Gast waren“, erläutert Dr. Dieter Alfter, der die städtische Einrichtung – übrigens eine Pflichtaufgabe der Kommune – seit letztem Jahr betreut. Er und sein Mitarbeiter Udo Lehmann würden sich an diesem Sonntag freuen, wenn sie möglichst viele Besucher in den Räumen an der Rathausstraße begrüßen könnten, denn das Stadtarchiv feiert sein 110-jähriges Bestehen.

1908 wurde es als Heimatmuseum gegründet. Erster Betreuer war Friedrich Gehrs. In der Satzung wird unter anderem die „Büchersammlung“ angesprochen, die später den Grundstock der heutigen Präsenzbibliothek des Stadtarchives bildet. Die Bibliothek und das Archivgut wurden bis 1954 als Teil des Heimatmuseums verwaltet. Die Exponate wurden in der Volksschule, später im Kurhotel ausgestellt und nach dem Brand des Kurhotels und mehrere Stationen in der Realschule und der Wandelhalle untergebracht.

1954 werden die Archivalien und Bücher des Heimatmuseums aus der Museumssammlung ausgegliedert und ein eigenständiges Stadtarchiv eingerichtet, dessen Leitung Dr. Wilhelm Mehrdorf übernimmt. Das Archiv wird zunächst auf dem Dachboden des Hauses Rathausstraße 7 hinter der Hausmeisterwohnung untergebracht. 1978 folgt der Umzug ins ehemalige Amtsgericht an der Bismarckstraße. Hier kümmert sich zunächst Rainer Rostmann, dann Gerhard Zastrow, Dr. Joachim Kermann und Manfred Willeke um die Schätze dieser Einrichtung, die seit Anfang 2017 in den Räumen des Erdgeschosses vom Haus Rathausstraße 7 untergebracht sind.

Heute ist das Archiv in sieben Abteilungen aufgeteilt. Die Abteilung II ist die umfangreichste Abteilung. Sie beginnt im 15. Jahrhundert und reicht bis zur Gegenwart. Es handelt sich im frühen Stadium vorwiegend um Verwaltungsakten der Grafschaft Pyrmont und später um die Akten der Stadt Bad Pyrmont. Vier Abteilungen umfassen die Gemeindearchive Oesdorf, Hagen und Holzhausen und die Akten der Gemeinden Baarsen, Eichenborn, Großenberg, Kleinenberg, Neersen, Thal und Löwensen vor der Eingemeindung 1973.

An diesem Sonntag besteht von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit, die Sammlungen des Archivs näher kennenzulernen. Alfter und Lehmann bieten zu dieser Zeit Führungen durch das Haus an. Der Eingang erfolgt barrierefrei über die Brücke von der Rauchstraße aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt