weather-image
13 583 Frauen und Männer in Lippe arbeitslos / Arbeitslosenquote bei 7,6 Prozent

Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt

Detmold. „Die Frühjahresbelebung hat in diesem März deutlich eingesetzt, sodass wir nicht nur von einer saisontypischen, sondern auch positiv belebten Grundstimmung am Arbeitsmarkt sprechen können“, heißt es in der Bilanz von Heinz Thiele, dem Leiter der Detmolder Arbeitsagentur. „Da die Arbeitskräftenachfrage seit geraumer Zeit anzieht, prognostiziere ich auch einen weiteren spürbaren Abbau der Arbeitslosigkeit in den kommenden Monaten.“ Im Rechtskreis SGB III (Versicherungsbereich) lag der Bestand an Arbeitslosen im März bei 4141 Männern und Frauen. Das sind 384 Personen weniger als im Vormonat Februar und 203 Menschen weniger als im Vorjahr. Im Rechtskreis SGB II (Grundsicherung) gab es im März 9442 Arbeitslose. Im Vergleich zum Februar ist dies ein Minus von 14 Personen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren es 196 Arbeitslose weniger. Die anteilige SGB III-Arbeitslosigkeit lag im März 2015 bei 2,3 Prozent. Die anteilige SGB II-Arbeitslosigkeit liegt aktuell bei 5,3 Prozent. In den einzelnen Dienststellen des Agenturbezirkes Detmold stellen sich die Arbeitslosenquoten aufsteigend sortiert folgendermaßen dar: Geschäftsstelle Lemgo (5,8 Prozent), Geschäftsstelle Blomberg (6,9 Prozent), Geschäftsstelle Bad Salzuflen (7,8 Prozent), Hauptagentur Detmold (8,6 Prozent). Vergleichsweise günstig entwickelte sich die Arbeitslosigkeit in Lemgo, wo der Bestand an Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahresmonat um zehn Prozent sank. Dem gegenüber steht Bad Salzuflen mit einer Abnahme von einem Prozent. Im Agenturbezirk Detmold waren im März 1353 Arbeitsstellen gemeldet und somit 278 Stellen mehr als im Vorjahresmonat. Arbeitgeber meldeten im März 633 neue Arbeitsstellen, das waren 51 Stellen mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn sind 1551 Stellen eingegangen, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum einem Zuwachs von 60 Stellen bzw. vier Prozent entspricht.

veröffentlicht am 01.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ende März waren 1533 Bewerber um eine Ausbildungsstelle noch unversorgt und 950 Ausbildungsstellen noch unbesetzt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es weniger unversorgte Bewerber für Lehrstellen (-12,1 Prozent), die Zahl der unbesetzten Ausbildungsstellen war größer (+ 16,4 Prozent). Insgesamt ist die Zahl der Bewerber rückläufig gegenüber 2013/2014. Im laufenden Beratungsjahr 2014/15 sind 2942 Bewerber gemeldet und somit rund zehn Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Die günstigste Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen weisen im März der Agenturbezirk Paderborn gemeinsam mit Herford mit 6,1 Prozent auf. Es folgen Bielefeld mit 7,4 Prozent und Lippe mit 7,6 Prozent.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt