weather-image
Studentin hat Arbeitshilfe in 13 Sprachen übersetzt

Frühe Hilfe vom Kreis

Detmold. Wie geht es Ihnen? Wie ist Ihr Familienstand? Haben Sie Kinder? Diese und viele weitere Basisfragen sind es, die den Flüchtlingen auch in Lippe bei ihren ersten Behördengängen gestellt werden.

veröffentlicht am 31.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_7814994_wvh_0701_Lippe_Uebersetzungshilfe.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Damit die Verständigung mit den jeweiligen Mitarbeitern vor Ort von Anfang an bestmöglich gelingt und Sprachbarrieren schnell überwunden werden können, hat das Team vom familienfreundlichen Kreis, dem Kinderschutz des Kreises Lippe, jetzt eine Übersetzungshilfe für den Bereich frühe Hilfen herausgebracht. Sie soll helfen, die ersten Verständigungshürden bei der Arbeit mit Familien mit Migrationshintergrund zu überwinden. In insgesamt dreizehn Sprachen sind die wichtigsten Fragen rund um die Themen Person/Herkunft, Gesundheit/Wohlbefinden oder Soziales und Behörden aufgelistet. Die entsprechenden Fragen können angekreuzt und mit Antworten oder Notizen ergänzt werden.

„Die Idee, eine Arbeitshilfe zu erstellen, entwickelte sich, weil in der Sprechstunde des Familieninformationsdienstes (FiD) in der Familienklinik und Geburtsklinik eine entsprechende Übersetzungshilfe fehlte“, erklärt Ute Küstermann, Leiterin des Teams familienfreundlicher Kreis, Kinderschutz. Erstellt wurde die Arbeitshilfe von Katharina Reimer, Studentin des Studienganges „Pädagogik der Kindheit“ an der Fachhochschule in Bielefeld im Rahmen ihres Praktikums im Fachbereich Jugend, Familie, Soziales und Bildung beim Kreis Lippe. Fachkundige Unterstützung und Anleitung erhielt sie von Dagmar Wietheger-Claes, Mitarbeiterin im Team familienfreundlicher Kreis, Kinderschutz.

Der Übersetzer ist ab sofort im Einsatz und steht zudem für Interessierte auf der Internetseite des Kreises unter www.kreis-lippe.de und dort unter der Rubrik Familie, Soziales und Arbeit/Familie als Download zur Verfügung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt