weather-image
25°

Symbolischer Händedruck zum Volkstrauertag mit türkischen und russischen Gästen

Friedenswunsch, dreisprachig

Bad Pyrmont. Allen Abstimmungsschwächen im Vorfeld zum Trotz wurde die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag auf dem Pyrmonter Schlossplatz am Sonntag zu einem bemerkenswerten Zeremoniell. Denn Helmut Eichmann, Vorsitzender des Ortsverbandes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, hatte für den organisatorischen Ablauf der in städtischer Regie stattfindenden Veranstaltung am Kriegerdenkmal Überraschendes vorbereitet: Diesmal gesellten sich zu Lügdes türkischem Imam Yacup Ucmaz sowie dem Moscheevereins-Vorsitzenden Hüseyin Sahin noch weitere, ebenfalls speziell eingeladene Gäste. Sie waren eigens aus Russland angereist. Ein solches Zusammentreffen zu diesem Anlass wertete Eichmann als einzigartig. Allerdings: Obwohl beim Volkstrauertag schon seit Jahren längst nicht mehr nur der toten deutschen Soldaten gedacht wird, sondern auch anderer Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft, stand auf dem Band des Kranzes der Vereine „Unseres gefallenen Kameraden zum Gedenken“.

veröffentlicht am 17.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_7569471_pn161_1711_4sp_ti_Volkstraurer_6250.jpg

Autor:

von Klaus Titze


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?