weather-image
15°

„Freundlich, fröhlich, amüsant“

„Das kleine Fest im großen Kurpark“ lockt mit buntem Treiben – auch Hannoveraner

veröffentlicht am 06.06.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:21 Uhr

270_008_6395437_pn103_0706.jpg

Autor:

Hans-Ulrich Kilian
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont. 19 Bühnen, 35 Künstler aus 10 Ländern und etwa 3000 Eintrittskarten. Das ist – nüchtern betrachtet – das diesjährige „Kleine Fest im großen Kurpark“ am 3. August. Doch es ist natürlich viel mehr. „Ein freundliches, fröhliches, amüsantes und schönes Fest“, verspricht der „Erfinder“ und künstlerische Leiter des beliebten Kleinkunstfestivals, Harald Böhlmann, für den 3. August. Er stellte gestern gemeinsam mit Silke Schauer vom Staatsbad das diesjährige Programm für die mittlerweile 12. Ausgabe des bunten Treibens mit Artisten, Akrobaten, Comedians, Pantomimen, Puppenspielern, Zauberern und Musikern vor.

Ganz sorgfältig, so wurde betont, habe Böhlmann das Programm zusammengestellt. „Unsere Künstler stehen nicht für akrobatische Höchstleistungen, sie erzählen Geschichten“, stellt er fest und beschreibt den Charakter des Dargebotenen als komödiantisch. Was nicht heißt, dass man nicht staunen kann, über das, was auf den Bühnen kunstvoll und mitunter scheinbar halsbrecherisch geschieht. Gabor Vosteen spielt fünf Blockflöten zugleich, Steve Rawlings jongliert mit allem, was ihm in die Hände fällt und der Meisterdieb Christian Lindemann klaut alles, was nicht niet- und nagelfest ist.

Für die „poetischen Anteile“ sind Künstler wie der Spanier Raimon Ruiz del Rio zuständig, in dessen Marionette „Klara“ sich Böhlmann verliebt zu haben scheint. Auch „Industrial Teatrea“ kommt aus Spanien und erzählt auf poetisch-akrobatische Weise die Geschichte der Liebe. Das Harfen- und Sopran-Duo „I Fiori dell‘Arte“ spielt mit dem Publikum und sorgt für überraschende theatralische Wendungen. „Madame Pappidu“ bringt eine völlig andere Farbe in das Programm. Sie kreiert venezianische Masken sozusagen am und für das lebende Modell. Die Besucher dürfen sie als Erinnerung behalten. Natürlich darf der kleine Clown „Frans“ nicht fehlen, der seit vielen Jahren schüchtern durch den Kurpark trippelt. Und auch der Elefant Joachim darf tröten und die „Prinzessin von Marokko“ sich darüber wundern, wer so alles durch „ihren Park“ spaziert. Das ist nur eine kleine Auswahl von Künstlern, denn erst kommende Woche steht endgültig fest, wer diesmal dabei ist, 12 der 19 Ensembles sind aber zum ersten Mal dabei. Fest steht, dass der Abend traditionell gegen 22 Uhr mit einem Feuerwerk zur Musik beendet wird.

270_008_6395465_pn104_0706_Gabor_Vosteen_Profil.jpg
  • Gabor Vosteen spielt viele Föten.
270_008_6395471_pn107_0706_Fiori_dell_Arte.jpg
  • „I Fiori dell‘Arte“ spielt mit dem Publikum
270_008_6395467_pn105_0706_TukkersConnection.jpg

Böhlmann empfieht, sich frühzeitig um Karten zu kümmern, denn in diesen Tagen hat in Hannover die Nachfrage nach dem Fest in Bad Pyrmont eingesetzt. Grund: Für das „Kleine Fest im großen Garten“ in Herrenhausen gab es 208 000 Anfragen, aber nur 46 500 Eintrittskarten. „Und wer keine bekommen hat, für den ist jetzt Bad Pyrmont interessant“, erklärt Böhlmann. „Auf jeden Fall haben wir in Hannover schon jetzt deutlich mehr Karten für Bad Pyrmont als vor einem Jahr verkauft.“

„Wir haben noch genug“, versichert Silke Schauer. Allerdings ist das Kontingent auf 3000 begrenzt. Die Karten kosten 24 Euro im Vorverkauf, 1 Euro mehr als im letzten Jahr.

Godelieve

Huijs von „Tukkers Connection“ wurde jüngst beim World Statues Festival zur Weltmeisterin gekürt. Im Pyrmonter Kurpark kann sich das Publikum davon überzeugen, warum.pr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt