weather-image

Agentur für Arbeit berät über Umschulung und Weiterbildung

Frauen in Fahrt

Detmold. Es gibt einen Mangel an Busfahrern in Teilzeit. So kann es sinnvoll sein, wenn Wiedereinsteiger in den Beruf eine gezielte Umschulung machen, so sie sich denn für den Beruf begeistern können. Corinna Laturnus hatte 2013 ein Fahrtraining mit Führerscheinerwerb beim Bildungszentrum Zöllner und beim Omnibusbetrieb Karl Köhne in Detmold absolviert. Ein Bildungsgutschein der Detmolder Arbeitsagentur machte es möglich. Inzwischen ist Laturnus eine erfahrene Bus-Chauffeurin aus Leidenschaft. „Es passt einfach alles: die flexiblen Arbeitszeiten, die zahlreichen Kontakte mit den Gästen im Bus, die schönen Fahrrouten und das tolle Team.“ Ihr Chef, Sven Oehlmann, Geschäftsführer der vbe-Verkehrsbetriebe, hört diese Begeisterung gern und betont: „Wir suchen gutes Personal wie Frau Laturnus. Wir haben vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten, aber aufgrund einer vorausschauenden Personalpolitik suchen wir nicht ‚händeringend‘ Busfahrer.“

veröffentlicht am 02.03.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:48 Uhr

270_008_7841369_wvh_03030_Arbeitsagentur_Detmold_Frauen_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Offen sei man allerdings jederzeit für Umschulungen bei geeigneten Kandidaten, die in jedem Fall eine hohe Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten mitbringen müssten. Gerade zwischen 6 und 8 Uhr morgens brauche man die Mitarbeiter im Schul- und Berufsverkehr besonders dringend. Mögliche Kinderbetreuungszeiten müssten deshalb zwingend geregelt sein. Die Beschäftigungsquote von Frauen ist im vbe-Verkehrsbetrieb schon heute relativ hoch. „Im Fahrdienst sind 18 Prozent Frauen im Einsatz, worauf wir sehr stolz sind“, so Oehlmann. Markus Schwarzer, Leiter der Geschäftsstellen Lemgo und Blomberg der Agentur für Arbeit Detmold, wirbt seit Jahren für Fortbildungen oder Weiterbildungen, die möglichst zum Berufsabschluss führen. „Berufsabschlüsse sind immer der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit und begründen oft einen Wiedereinstieg in Arbeit.“

„Ab 2009 wurde eine EU-Richtlinie in Deutschland umgesetzt, wonach angehende Busfahrer sowohl den Busführerschein wie auch eine abschließende IHK-Prüfung zu absolvieren haben“, erläutert Ralf Schmölders von Zöllner. „Wir bereiten die Aspiranten in fünf Monaten auf diese Prüfungen vor, sodass der Abschlusserfolg auch gesichert ist.“ Corinna Laturnus hat nahtlos nach einer Weiterbildungsmaßnahme Arbeit gefunden. Sie rät: „Man sollte sich in jeder Lebenslage trauen, sich zu Möglichkeiten der Weiterbildung oder Umschulung bei der Arbeitsagentur beraten zu lassen. Für mich war es der Beginn einer neuen beruflichen Perspektive. Und das tut mir gut.“

Am Donnerstag, 17. März, stehen Weiterbildungs-Interessierten die Beratungsfachkräfte der Agentur für Arbeit Detmold inklusive der Geschäftsstellen Bad Salzuflen, Lemgo und Blomberg für eine ausführliche Beratung zur Verfügung.

Um Zeit für die Beratung reservieren zu können, bittet die Agentur für Arbeit Detmold um Anmeldung bis Montag, 7. März, unter 05231/610222.

V. li.: Markus Schwarzer (Leiter der Geschäftsstellen Blomberg und Lemgo der Agentur für Arbeit Detmold), Ralf Schmölders (Fahrschule Zöllner), Uwe Kortemeier (Prokurist vbe-Verkehrsbetriebe), Corinna Laturnus, Sven Oehlmann (Geschäftsführer der vbe-Verkehrsbetriebe).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt