weather-image
15°
Zufällig vor Ort: Feuerwehrfrau erstickt Flammen mit Pulverlöscher

Flammen an Geländewagen

Bad Pyrmont. Dem couragierten Einsatz einer Holzhäuser Feuerwehrfrau ist es offenbar zu verdanken, dass am Donnerstag an einem brennenden Auto kein größerer Schaden entstand. Ein Kia war gegen 18 Uhr auf der Hohenborner Straße in Brand geraten. Die junge Frau löschte den Brand noch vor dem Eintreffen ihrer alarmierten Kameraden.

veröffentlicht am 26.10.2017 um 20:55 Uhr

Einsatzkräfte führen Nachlöscharbeiten durch. Foto: Feuerwehr

Autor:

fn
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein 20-jähriger Mann aus Schieder-Schwalenberg war mit dem Geländewagen in Richtung Bad Pyrmont unterwegs. Am Ortseingang bemerkte der Fahrer Rauch am mit Gas betriebenen Fahrzeug und stoppte den Wagen. Jannine Bormann kam zufällig am Brandort vorbei. Die Holzhäuserin fackelte nicht lange. Die Feuerwehrfrau ließ aus einem angrenzenden Wohnhaus einen Pulverlöscher holen. Mit einigen Pulverstößen erstickte sie die im Motorraum an einem Luftfilter lodernden Flammen.

Feuerwehrleute aus Holzhausen führten Nachlöscharbeiten durch und inspizierten den Motorraum mit einer Wärmebildkamera. Am Kia, der abgeschleppt werden musste, sei ein Schaden von 500 Euro entstanden, so die Polizei. Brandursache ist offenbar ein technischer Defekt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare