weather-image
14°

Gemeinsame Aktion der Katholiken im Erzbistum Paderborn

Flagge für Fremdenfreundlichkeit

Paderborn. Das vielfältige Engagement, das Menschen im Erzbistum Paderborn für Flüchtlinge leisten, hat ab sofort ein öffentlichkeitswirksames Zeichen: Unter dem Leitwort „Flagge zeigen – für Fremdenfreundlichkeit und Vielfalt“ stellen das Erzbistum und das Diözesankomitee Aktionsmaterial zur Verfügung, das von Kirchengemeinden, Verbänden und Einrichtungen kostenfrei verwendet werden kann. „Als Christinnen und Christen sind wir an vielen unterschiedlichen Orten im Erzbistum Paderborn, in Kirchengemeinden, Verbänden und Einrichtungen, dazu aufgerufen, eine klare Position zur Situation der als Flüchtlinge zu uns kommenden Menschen einzunehmen“, erklären die Vertreter der gemeinsamen Aktion von Erzbistum Paderborn und Diözesankomitee.

veröffentlicht am 20.04.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:54 Uhr

270_008_7859852_lipp101_1904_pr.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das von Papst Franziskus ausgerufene außerordentliche „Heilige Jahr der Barmherzigkeit“ weist nach Ansicht der heimischen Katholiken besonders darauf hin, dass es darauf ankomme, sich für die Menschen, die als Flüchtlinge ins Land kommen, einzusetzen. Domkapitular Thomas Witt betont: „Die zu uns kommenden Menschen fliehen vor Not und Verfolgung aus ihrer Heimat, oftmals sind sie in Sorge um ihr Leben und das ihrer Angehörigen. Ihr Schicksal ist ein Appell an uns, an unser Herz und unsere Barmherzigkeit.“ Witt ist Vorsitzender des Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn; er wurde von Erzbischof Hans-Josef Becker zum Sonderbeauftragten für Flüchtlingsfragen im Erzbistum Paderborn ernannt.

„Mit unserer Aktion regen wir dazu an, ein Zeichen zu setzen für Fremdenfreundlichkeit und eine Kultur der Gastfreundschaft, Integration und Vielfalt“, sagen Annika Manegold und Ansgar Kaufmann als Vorsitzende des Diözesankomitees, der Vertretung der Laien im Erzbistum. Durch die gemeinsame Aktion des Erzbistums und des Diözesankomitees werden diejenigen unterstützt, die an zahlreichen Orten und bei vielen Gelegenheiten den Flüchtlingen helfen. Die Aktion „Flagge zeigen – für Fremdenfreundlichkeit und Vielfalt“ sei auch zu verstehen vor dem Hintergrund des im Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn beschriebenen Handlungsfeldes „Caritas und Weltverantwortung“. Dadurch werde ein Zeichen gesetzt für die Bedeutung des diakonischen Handelns und die weltbezogene Verantwortung, heißt es.

Für die Aktion wurden Flaggen unterschiedlicher Größe gestaltet, zudem gibt es Strandfahnen, Plakate verschiedener Formate und eine Postkarte. Die Materialien können kostenfrei von Pastoralverbünden, Schulen, Verbänden und Einrichtungen angefordert werden. Zentrales Motiv ist eine in Pastelltönen gestaltete Weltkugel, vor der zwei Hände ein Herz formen.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt