weather-image
×

Staatsbad-Chef strebt einvernehmliche Lösung an / Kein „Fürstenwasser“ mehr in der Auslage

Fischer will im Markenstreit vermitteln

BAD PYRMONT. Möglich, dass der von den Anwälten der „Bad Pyrmonter Mineral- und Heilbrunnen“-Unternehmensmutter Vilsa begonnene Markenrechts-Streit um den Gin-Likör „Bad Pyrmonter Fürstenwasser“ schon bald beigelegt werden kann. Dafür will sich jedenfalls Staatsbad-Geschäftsführer Dr. Maik Fischer einsetzen.

veröffentlicht am 20.08.2019 um 22:05 Uhr
aktualisiert am 21.08.2019 um 18:38 Uhr

Juliane Lehmann

Autor

Reporterin (Pyrmonter Nachrichten) zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. DWZ +

DEWEZET+
  • hochwertige DWZ+ Artikel
  • exklusive lokale News
  • aktuelle Videos und Service-Themen
  • 30 Tage für 0,99€ testen
  • bequem mit Paypal oder Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass DWZ+

24h Zugang

  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle DWZ+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen