weather-image
CDU-Vetreter laden zur öffentlichen Diskussion über die medizinische Versorgung Bad Pyrmonts ein

Fachärzte: Senioren-Union lässt nicht locker

Bad Pyrmont (uk). Die Senioren-Union Bad Pyrmont will sich mit der ihrer Meinung nach Unterversorgung der Kurstadt mit Fachärzten nicht abfinden und die Diskussion weiterführen. „Auf die von uns angesprochene Situation wurde nicht eingangen, vielmehr wurde auf Hameln verwiesen“, kritisiert der Vorsitzende Werner Lange ein Antwortschreiben der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen an die Senioren-Union.

veröffentlicht am 04.02.2009 um 19:54 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 18:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit dem Thema beschäftigt sich die Senioren-Union bereits seit dem vorigen Jahr. „Anlass ist, dass immer wieder von älteren Mitbürgern vorgetragen wurde, dass sie als Kassenpatienten in Bad Pyrmont nicht fachärztlich behandelt werden konnten, sondern weite Fahrten mit langfristigen Terminen und entsprechenden Kosten auf sich nehmen mussten“, so Lange. Inzwischen liegen Stellungnahmen von der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, von Krankenkassen und Verbänden vor. Alle beteiligten Pyrmonter Institutionen hätten die Initiative der Senioren-Union unterstützt.

„Wir wollen feststellen, ob und welcher Handlungsbedarf gegeben ist und welche Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation bestehen“, so Lange, ungeachtet einer Stellungnahme von Dr. Reinhard Jursch. Der Sprecher der Kreisstelle Bad Pyrmont der Kassenärztlichen Vereinigung hatte im vergangenen Jahr der Senioren-Union widersprochen und festgestellt: „Von einer Unterversorgung kann nicht gesprochen werden.“

Gemeinsam mit dem CDU-Stadtverband hat die Senioren-Union zu einer öffentlichen Diskussion des Problems eingeladen, die morgen um 19 Uhr im Gasthaus „Altes Zollhaus“ beginnt. Laut Lange haben dazu die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Vertreter von Krankenkassen und eine Reihe weiterer Institutionen ihre Teilnahme zugesagt.

Die Veranstaltung ist öffentlich. „Betroffene Patienten und Interessierte sind dazu ebenfalls herzlich eingeladen“, betont Lange.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt