weather-image
24°

Wie der frühere Vize-Kanzler Franz Müntefering auf seiner Fahrt nach Bad Pyrmont den Unfall des ICE erlebt hat

„Es hat ziemlich geknallt und draußen flogen Trümmer“

Bad Pyrmont. „Es hat ziemlich geknallt, der ganze Zug wurde erschüttert. Dann sind draußen Trümmer vorbeigeflogen, und ein paar Fenster sind wohl auch zu Bruch gegangen.“ Franz Müntefering, früherer Vize-Kanzler, Bundesarbeitsminister und SPD-Vorsitzender, ist äußerlich völlig gelassen, als er von dem Ereignis erzählt, dass er am Mittwochvormittag erlebt hat.

veröffentlicht am 25.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 11:41 Uhr

270_008_4736661_pn105_2508.jpg

Autor:

Hans-Ulrich Kilian
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der 71-Jährige war an Bord eines ICE auf dem Weg zu einer Wahlkampfveranstaltung in Bad Pyrmont, als sein Schnellzug bei Lippstadt (Westfalen) auf einem halb beschrankten Bahnübergang mit Tempo 160 mit einem Traktor kollidierte. Dessen Fahrer konnte sich noch in letzter Sekunde mit einem Sprung in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. „Der Mann hat aber wohl einen Schock“, wusste Müntefering.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete saß mit dem Rücken zur Fahrtrichtung im ersten Waggon, als der Unfall geschah. „Ich habe mich in meinen Sitz gedrückt, und nach wenigen Sekunden war alles vorbei“, erzählte der Politiker den Pyrmonter Nachrichten nach seinem Wahlkampfauftritt in Bad Pyrmont. Einem Mitreisenden habe er geraten, wegen eines möglichen Schleudertraumas zum Arzt zu gehen. Er sei jedenfalls froh, dass alle anderen unverletzt geblieben seien. Der Zug sei nicht entgleist und ihm sei bewusst gewesen, dass Züge anders als Flugzeuge nach einer Kollision nicht explodieren, erzählte er. „Ich habe dann meine Frau angerufen und ihr gesagt, dass alles in Ordnung ist.“

Am 14. September 2009 war Müntefering mit einer Fokker 100 spektakulär notgelandet – und blieb unverletzt. „Eine Hochseekreuzfahrt werde ich wohl nicht mehr machen“, schmunzelte er.

Tausende Trümmerteile des Traktors waren auf Schienen und in der Nähe geparkte Autos geflogen, sein Motor lag hundert Meter entfernt auf den Gleisen. Die Ladeschaufel des Traktors steckte in der Front des Schnellzugs, der in Richtung Paderborn unterwegs gewesen war. An Zug und Traktor entstand ein Schaden von rund 560 000 Euro. Zunächst blieb unklar, wieso der Traktor es nicht rechtzeitig über die Schienen geschafft hatte. Die Polizei vermutet eine Panne.

Müntefering setzte seine Reise mit Taxi und Bus fort und wurde am Bahnhof Altenbeken vom Pyrmonter SPD-Politiker Hans-Herbert Webel mit dem Auto abgeholt. Ein Bericht über Münteferings Rede folgt.

Äußerlich gelassen traf Franz Müntefering in Bad Pyrmont ein und wurde von Bürgermeisterin Elke Christina Roeder (li.) und der SPD-Vorsitzenden Heike Beckord (re.) begrüßt.

Foto: uk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?