weather-image
16°

„Sterntaler“-Fachfrauen schalten sich in die Debatte ein / Elternbrief-Frist ist abgelaufen

Erzieherinnen fordern Erhalt der Grundschule

Hagen (jl). In die Debatte um die Zukunft des Grundschul-Standorts Hagen haben sich jetzt auch die Erzieherinnen des örtlichen Kinderspielkreises eingeschaltet. Aus aktuellem Anlass: Gestern nämlich lief die Frist der Elternbefragung ab. Die wollten die vier „Sterntaler“-Erzieherinnen unter der Leitung von Kristin Lehmann nicht ungehört verstreichen lassen. Denn: Würde die Schule ganz geschlossen, müssen auch sie eines Tages um ihre Jobs fürchten. „Ich selbst bin mit meiner Familie doch damals vor allem deshalb zum Hagen gezogen, weil es dort den Spielkreis und die Grundschule in der Nähe gibt“, sagt die Spielkreis-Leiterin. Denn kurze Wege, die ein Kind zu Fuß gehen könne, seien relativ sicher und erhöhten die Selbstständigkeit.

veröffentlicht am 15.01.2010 um 22:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 01:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt