weather-image
15°

Jobcenter und Netzwerk Lippe starten „Ulla plus“

Erziehende im Fokus

Kreis Lippe. Zwei Frauen, zwei Geschichten, ein Problem: Seit der Trennung von ihrem Mann lebt die ausgebildete Altenpflegerin und Hauswirtschafterin Frau W. allein mit ihrer schwerbehinderten Tochter. Wegen diverser Arzt- und Therapietermine ihres Kindes konnte Frau Z. nur einen Minijob ausüben – ohne zusätzliche Leistungen vom Jobcenter reichte das Geld für den Lebensunterhalt nicht. Komplett auf finanzielle Unterstützung angewiesen ist hingegen Frau Z. Die türkischstämmige Frau verließ die Schule ohne Abschluss und versucht nun nach zehn Jahren Familienphase ins Berufsleben einzusteigen. Fast 50 Prozent der rund 5500 meist weiblichen Alleinerziehenden in Lippe beziehen Leistungen vom Jobcenter. „Hier offenbart sich für uns als Kreis eine große gesellschaftliche Aufgabe, aber auch eine große Chance“, betont Landrat Friedel Heuwinkel. Arbeitslose Frauen von heute seien dringend benötigte Fach- und Arbeitskräfte von morgen.

veröffentlicht am 04.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:21 Uhr

270_008_6389169_lip100_0406.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?