weather-image
22°
Februar lief in der Therme bestens

Erkältete zieht’s mit Vorliebe in die Grotte

Bad Pyrmont (jl). „Man gönnt sich ja sonst nichts“, könnte derzeit das Wellness-Motto vieler Menschen in der Kurstadt lauten. Denn im Februar konnte die Hufeland-Therme so viele Gäste verbuchen wie lange nicht. „Die Therme wird wirklich gut angenommen. Das muss an der Erkältungszeit liegen“, schätzt Bad Pyrmonts Kurdirektor Heinz-Hermann Blome, der auch selbst zu den regelmäßigen Genießern der gediegenen Bade- und Wellnessangebote am Forstweg zählt.

veröffentlicht am 02.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 15:41 Uhr

Auch erholsam: der Schwimmunterricht für Kinder in der Hufeland-
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Genau 17 914 Gäste hatte die Therme im vergangenen Monat – „und das bei nur 28 Tagen“, sagt Blome. Zum Vergleich: Am 29. Februar vergangenen Jahres war der Zähler bei genau 16 758 verkauften Eintrittskarten stehengeblieben. Das ergibt einen Zuwachs von 1156 Gästen und entspricht einem Plus von stolzen 14 Prozent.

Zu den begehrtesten Extra-Angeboten gehört derzeit übrigens die Meersalzgrotte. Die Besucherzahl des Ruheraumes mit dem feuchtfrischen, den Atemwegen wohltuenden Klima stieg laut Blome im vergangenen Monat im Vergleich zum Februar 2008 um fast ein Drittel. Daraus schließt der Staatsbad-Chef, dass die Menschen zunehmend bereit sind, sich mit natürlichen Mitteln gesund zu erhalten oder eben, im Falle einer Erkältung, schneller wieder auf die Beine zu kommen. „Aber wir haben auch entsprechend Werbung gemacht“, so Blome weiter. So nutzen laut Staatsbad-Marketingleiter Axel Sieker viele Menschen den im vergangenen Sommer aufgelegten reduzierten Kombi-Eintritt für Therme und Grotte.

Apropos: Wer Angebote wie die Grotte oder auch Hammam und Rassoul wahrnehmen möchte, ist gut beraten, wenn er vorher kurz in der Therme durchruft (Telefon 151750). Denn, so Sieker: „Für die Grotte gibt es täglich drei reguläre Termine, und die können auch schnell mal ausgebucht sein.“ Bei Bedarf lasse sich dann noch ein vierter Durchgang einschieben. Und die anderen Extra-Abgebote seien vor allem an den Wochenenden ausgelastet.

Derzeit besonders beliebt bei erkälteten Thermenbesuchern: die M
  • Derzeit besonders beliebt bei erkälteten Thermenbesuchern: die Meersalzgrotte. Foto: Staatsbad

Bald Möglich Selbst

buchen per Internet

Besucher, die auf Nummer sicher gehen wollen, müssen für die Reservierung übrigens bald nicht mehr zum Telefonhörer greifen. „Wir arbeiten daran, dass unsere Kunden sich in Zukunft auch selbst per Internet in die Angebote einbuchen können“, verheißt Blome.

Was den Besucherzahlen, neben diversen Viren-Attacken und der „fiesen Witterung“, gutgetan hat: „Die Leute kommen immer gern, wenn das Wetter zwar schlecht ist, aber die Straßen frei sind“, weiß der Staatsbad-Chef. Bei Schnee und Eis bleibe die Thermen-Zielgruppe dagegen eher zu Hause.

Das dürfte während des vergangenen Jahres jedoch nicht allzu häufig der Fall gewesen sein. Von Januar bis Dezember nahmen 194 874 Besucher die Angebote der Therme war; das waren genau 20 weniger als im Jahr 2007.

Derzeit besonders beliebt be erkälteten Thermenbesuchern: die Meersalzgrotte.

Foto: Staatsbad



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt