weather-image

Sanierung des Volkshochschulgebäudes in der Krummen Straße

Erhöhte Konzentration von PCB

Detmold. Im Rahmen der energetischen Sanierung der Volkshochschule in der Krummen Straße 20 wurde in Teilbereichen des Fachwerkgebäudes eine erhöhte Konzentration von Pentachlorphenol (PCP) im Holz und im Feinstaub festgestellt.

veröffentlicht am 10.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 06:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach Angabe des Sachverständigen liegt die Ursache in den Farbanstrichen der innerhalb des Gebäudes überwiegend offen liegenden Holzkonstruktionen.

PCP war in den 1970er und 1980er Jahren ein Bestandteil von Holzschutzmitteln. Die betroffenen Bereiche sind inzwischen speziell gereinigt und die Hölzer fachmännisch versiegelt worden. „Damit ist sichergestellt“, so der Gutachter, „dass keine Gefährdung für Mitarbeiter und künftige Kursteilnehmer besteht.“

Der Dienstbetrieb der VHS ändert sich nicht. Kurse und Veranstaltungen finden wie gewohnt statt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt