weather-image
Wie können sich Senioren gegen Betrüger zur Wehr setzen?

Enkeltrick, Trickdiebstahl

Bad Pyrmont. Ob Enkeltrick oder unerwarteter Besuch an der Haustür: Senioren sind willkommene Opfer für Betrüger. Immer wieder bekommt es auch die Pyrmonter Polizei mit solchen Fällen zu tun. „Es muss doch möglich sein, den Machenschaften dieser Betrüger Herr zu werden“, meint Annegret Webel, Vorsitzende des Seniorenbeirates, die die Berichterstattung in den Pyrmonter Nachrichten zu diesen Fällen intensiv verfolgt. Gemeinsam mit dem Präventionsrat wird der Seniorenbeirat Ende April ein spezielles Seminar anbieten, das sich mit dieser Thematik auseinandersetzt.

veröffentlicht am 13.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:21 Uhr

270_008_7833379_pn111_1302.jpg

Autor:

Hans-Ulrich Kilian
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir sind von der Vorsitzenden des Präventionsrates darauf hingewiesen worden, dass es ein derartiges Angebot in Hildesheim gibt, das sehr erfolgreich ist“, so Webel. Wie schütze ich mich vor Betrügern an der Haustür? In diesem Seminar können ältere Menschen verschiedene Situationen erleben und ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend Handlungsalternativen erarbeiten. Die Seminarführung obliegt zwei aktiven erfahrenen Polizeibeamten. „Die Seminare sind keine Selbstverteidigungskurse. Es geht hier um das Erkennen von Gefahrensituationen und mögliche Reaktionen darauf und die Möglichkeit, sich in bestimmten Situationen zu behaupten.“

Umsonst ist dieses Seminar nicht zu bekommen. Die Teilnehmer werden einen Selbstkostenbeitrag beisteuern müssen, doch für den Löwenanteil der Kosten konnte der Seniorenbeirat eine Reihe von Spendern gewinnen. Das Pyrmonter Bestattungsunternehmen Webel & Eggert, der Lebensmittelhändler Uwe Schmidt vom Hagen haben 500 Euro und der Pyrmonter Lions Club 250 Euro zur Verfügung gestellt und jetzt im Rathaus übergeben. Schon vorher hatte die Stadtsparkasse Bad Pyrmont 200 Euro gegeben. „Jetzt ist das Seminar gesichert“, freut sich Annegret Webel.

Weitere 1500 Euro hat die Pyrmonter Seniorenstiftung für soziale Zwecke zur Verfügung gestellt. „Davon bezahlen wir zum Beispiel das Kino für Senioren und gesellige Kaffeetrinken“, berichtet Webel. Details zum Seniorenseminar und den Möglichkeiten, sich anzumelden, folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

270_008_7832298_pn220_1102_5sp_uk_Spende_Seniorenseminar.jpg

Annegret Webel (3. v. li.) und weitere Mitglieder des Seniorenbeirates mit den Vertretern von Webel & Eggert und des Lions Clubs.Foto: uk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt