weather-image
28°
Der DRK-Ortsverein Bad Pyrmont hat eine gemischte Bilanz gezogen

Engagierte Helfer, aber weniger Mitglieder

Bad Pyrmont. Trotz einigem Grund zur Freude musste der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Bad Pyrmont, Günter Schindler, auf der Mitgliederversammlung eine gemischte Bilanz ziehen. So konnten die wohl wegen des ungünstigen Nachmittagstermins nur wenigen Anwesenden einen Bericht entgegennehmen, der viele sehr positiv verlaufene Aktionen des Ortsvereins beschrieb.

veröffentlicht am 27.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 01:21 Uhr

270_008_6437822_pn204_2706.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Schindler lobte besonders den Seniorenkreis, der sich konsequent jeden zweiten Montag treffe – und das seit vielen Jahren. Auch die drei Blutspendetermine mit 322 Spendern seien sehr gut angenommen worden. Vor allem sei die Zahl der Erstspender und Jüngeren mit zehn Prozent erstaunlich hoch. Möglicherweise wirkt hier die Ansprache einer jüngeren Zielgruppe durch moderne Medien wie etwa Facebook.

Auch im Jahr 2013 zeichnet sich nach nun zwei Spendeterminen schon eine außerordentlich gute Beteiligung ab. Kurse wie das Gedächtnistraining oder die in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband durchgeführten zwölf Erste-Hilfe-Lehrgänge und zwölf Lebensrettende-Maßnahmen-Kurse waren gut frequentiert, zumal sie von der Berufsgenossenschaft zur Ausbildung von Firmenmitarbeitern empfohlen werden. Veranstaltungen wie das Bundeswehrkonzert im Konzerthaus zur Finanzierung einer Kinderfreizeit für Jugendgruppen aus dem Kreis Hameln-Pyrmont ergaben ein sehr positives Ergebnis, die Einnahmen aus dem diesjährigen Benefizkonzert im Kurpark sollen zwischen dem Bedarf für die Jugendfreizeit und für die Flutopferhilfe aufgeteilt werden.

Ein dickes Extra-Lob hatte Schindler für die Ehrenamtlichen, die sich bei allen Aktionen des DRK enorm einsetzten und sogar bei der konkreten Fluthilfe in Sachsen-Anhalt mitgewirkt hatten. Bedauerlich sei jedoch der Rückgang der Mitgliederzahl im Ortsverein Bad Pyrmont um etwa zehn Prozent auf nunmehr 320. „Es kommen nur sehr wenige neue Mitglieder, und das Durchschnittsalter ist sehr hoch“, bedauerte der Vorsitzende.

Eine Anhebung des Mindestbeitrages pro Monat wurde von der Versammlung durchgewunken, dann konnten der Vorsitzende und Klaus-Dieter Jösten vom DRK-Kreisverband drei Ehrungen vornehmen. Für 70 Jahre Mitgliedschaft im DRK wurde in Abwesenheit Frau Dr. med. Ilse Gödde geehrt, für 60 Jahre Engagement Helma Topp und für 50 Jahre Einsatz Manfred Wohlan. Beide erhielten Urkunde, Ehrennadeln und ein Präsent.ar



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare