weather-image
Vorbereitungsmaßnahme für geplantes Phoenix-Parkhaus

Emmerauen werden vermessen

Bad Pyrmont. In der Emmer-aue zwischen dem Stadtgebiet Bad Pyrmonts und dem Ortsteil Löwensen werden in den kommenden zwei Wochen Aufmaßarbeiten im Gelände durchgeführt. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, sollen von einem Vermessungsbüro die exakten Höhen im gesamten Auenbereich einschließlich des Gewässerbettes der Emmer eingemessen werden. Hintergrund der Arbeiten sei das Planungsverfahren für die Erweiterung der Firma Phoenix Contact Electronics auf einer Wiesenfläche am südlichen Rand der Emmeraue (wir berichteten).

veröffentlicht am 09.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 05:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Um die Anforderungen des Hochwasserschutzes für dieses Bauvorhaben präzise nachweisen zu können, ist als erster Schritt die aktuelle Ermittlung der Geländehöhen erforderlich“, heißt es im Rathaus. Auf dieser Grundlage werde dann der Hochwasserabfluss der Emmer unter Berücksichtigung des geplanten Projektes simuliert. Ziel sei es, das Bauvorhaben in einer Art und Weise zu errichten, dass Auswirkungen auf den Hochwasserabfluss der Emmer ausgeschlossen beziehungsweise ortsnah vollständig ausgeglichen werden.

Der zu vermessende Bereich umfasst die Emmerwiesen im Norden bis an die Hofstelle Stukenhecke, im Süden bis an die Phoenix-Gebäude, den Bahndamm und die Kläranlage sowie im Osten bis an die Bebauung „Im Unterdorf“. Im Zuge dieser Arbeiten müssen die landwirtschaftlichen Flächen und auch – im Einzelfall – bebaute Grundstücke betreten werden. Die Stadt sowie das koordinierende Planungsbüro bitten Eigentümer und Bewirtschafter um Verständnis und darum, das Betreten der Grundstücke zuzulassen. Die Arbeiten werden voraussichtlich am kommenden Montag beginnen. Weitere Fragen beantwortet Projektleiter Georg Seibert, Telefon 05151/67464.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt