weather-image
12°

Frist läuft bis 8. Mai / Flexibles Angebot an Bedarf orientiert

Eltern können Kinder für Ferienbetreuung anmelden

Bad Pyrmont (uk). Die Betreuung ihrer Kinder in den Sommerferien wird für Alleinerziehende und berufstätige Eltern immer wichtiger. Die Erfahrungen der letzten Jahre mit dem Ferienspaß in Bad Pyrmont haben das gezeigt. Erstmals wird es in diesem Jahr darum parallel zu den Unternehmungen eine verlässliche Betreuung für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren geben, die auch die Zeiten abdeckt, in denen keine Ferienspaß-Aktionen angeboten werden.

veröffentlicht am 19.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 09:41 Uhr

D. Bergmann
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dafür sorgt das Familien- und Kinderservicebüro Bad Pyrmont in Kooperation mit dem Kinderschutzbund und der Stadt, dessen Leiterin Daniela Bergmann jetzt das Konzept vorgestellt hat. „Die ersten Anträge, die uns bereits vorliegen, betreffen den gesamten Ferienzeitraum, denn wohl die wenigsten Eltern können sechs Wochen Urlaub nehmen“, so die Diplom-Pädagogin. Doch es gibt drei Betreuungs-Varianten: So können Anträge sowohl nicht nur für die kompletten sechs Ferienwochen gestellt werden, sondern auch für einzelne Wochen oder Tage.

Berufstätige haben Vorrang

„Die Anträge erwerbstätiger Eltern auf eine Betreuung über einen längeren Zeitraum werden bevorzugt behandelt“, betont Bergmann. „Wir können personell maximal eine Gruppe von 20 Kindern pro Tag betreuen“, erläutert sie den Grund. Die Kinder sollen mit Spielen und Bastelarbeiten und vielleicht auch kleinen Spaziergängen in die Stadt beschäftigt werden. Für die Verpflegung sorgt die Mensa im Schulzentrum.

Die Betreuung beginnt am ersten Tag der Sommerferien und endet am letzten. Betreut werden die Mädchen und Jungen immer montags bis freitags jeweils von 7.30 bis 18 Uhr in der Villa Winkelmann und im angrenzenden Schulgebäude. Das kostet inklusive Mittagessen pro Tag 5 Euro. „Wer das nicht zahlen kann, kann sich an den Kinderschutzbund wenden, der hier unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss zahlt“, so Bergmann.

Anmeldeschluss ist der 8. Mai. Lediglich tageweise Betreuungen können auch später beantragt werden. Eine verbindliche Zusage oder Absage gibt es Ende Mai.

Anmeldeformulare gibt es bei der Stadtverwaltung im Rathaus und im Familien- und Kinderservicebüro in der Humboldtstraße 23 (Villa Winkelmann).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt