weather-image
22°

Einsturzgefahr: Historische Brücke ab sofort komplett gesperrt

Bad Pyrmont (uk). Experten schlagen Alarm: Die Bad dringend sanierungsbedürftige Freienwalderbrücke ist dem Straßenverkehr nicht mehr gewachsen. Am Montag hat die Stadt die Brücke gesperrt.

veröffentlicht am 19.03.2012 um 16:34 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 03:41 Uhr

Bad Freienwalder Brücke
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am Vormittag ordnete Bürgermeisterin Elke Christina Roeder die Vollsperrung des mehr als 100 Jahre alten, denkmalgeschützten Bauwerks an. Es war ein radikaler Schritt: Nicht nur Fahrzeuge sondern auch Radfahrer und Fußgänger dürfen die Brücke nicht mehr befahren.

Vergangenen Freitag hatten Mitarbeiter des Ingenieurbüros Löwe aus Hildesheim erneut die an der Brücke gesetzten 13 Rissmarken überprüft und noch am Sonntag Alarm geschlagen. Die Schädigung der Bausubstanz durch die Witterungseinflüsse habe seit der letzten Überprüfung im Januar erheblich zugenommen, zitierte die Stadt gestern das Büro. Das Bauwerk sei daher nicht mehr in der Lage, die auftretenden Belastungen sicher aufzunehmen und eine Abschätzung der noch vorhandenen Resttragsicherheit sei nicht mehr möglich. Mit andern Worten: die Brücke sei einsturzgefährdet.

Wie es mit der Sanierung der Brücke weitergehen soll, lesen Sie in der Printausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare