weather-image

Macht Baumschutzsatzung für Bad Pyrmont Sinn? / Grüne denken über Lösung nach

Einen Fuß in der Tür

Bad Pyrmont. Klaus Muchow ist sich ganz sicher: „Wenn ein großer Baum gefällt wird, dann ist das für viele Menschen sehr traurig.“ Und das ist in letzter Zeit in Bad Pyrmont offenbar immer öfter der Fall. Von einer „geballten“ Zahl von Anrufern berichtet der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Rat, die ihm solche Fälle schildern. Doch Muchow sind die Hände gebunden, denn die Stadt Bad Pyrmont hat keine Baumschutzsatzung. „Die Eigentümer können selber entscheiden, was sie mit ihren Bäumen tun“, hatte Stadtsprecher Wolfgang Siefert unlängst bestätigt. Doch nachdem aus unterschiedlichen Gründen eine Reihe von stattlichen Bäumen in der Innenstadt gefallen sind und Nachbarn sich bestürzt zeigten, könnte das Thema Baumschutzsatzung demnächst auf der politischen Tagesordnung stehen.

veröffentlicht am 01.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 13:41 Uhr

270_008_6638152_270_008_6637771_pn103_0110.jpg

Autor:

hans-ulrich kilian


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt