weather-image
13°
Museum Schloss Bad Pyrmont präsentiert Ausstellung mit Aquarellen von Karl Binder

Eine Liebeserklärung an die Heimatstadt

BAD PYRMONT. Unter dem Titel „Karl Binder – Aquarelle“ präsentiert das Museum im Schloss Bad Pyrmont vom 10. August bis zum 28. Oktober 50 Bilder in den Räumen der Beletage und der Studiogalerie im 2. Obergeschoss. Seine Bilder sind eine Liebeserklärung an seine Heimatstadt Bad Pyrmont.

veröffentlicht am 06.08.2018 um 12:13 Uhr

„Von der Hauptallee auf den Brunnentempel“, Aquarell von Karl Binder. Foto: Museum Schloss Bad Pyrmont
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Kunst seiner Aquarelle sind von einer faszinierenden Ausdruckskraft. „Ich male Aquarelle mit dem Wasser der Friedrichsquelle“, so beschreibt der Künstler seine enge Beziehung zu dem Pyrmonter Kurort.

Schon sein Vater war künstlerisch tätig und ihm selbst wurde der Zugang zur Kunst wohl in die Wiege gelegt. Karl Binder ist Autodidakt, der seine Bilderwelt Schritt um Schritt erarbeitet. Beruflich war er bis zu seiner Pensionierung 40 Jahre als Schauwerbegestalter tätig. Seit seinem Ruhestand hat sich Karl Binder stärker als in den Berufsjahren zuvor der Aquarellmalerei zugewandt.

Ein Bild zu malen ist für mich der Versuch, sich der vorgestellten Perfektion zu nähern, aber es ist dann doch nicht zu schaffen.

Karl Binder, Künstler

„Ein Bild zu malen ist für mich der Versuch, sich der vorgestellten Perfektion zu nähern, aber es ist dann doch nicht zu schaffen. Als Maler bin ich nie ganz zufrieden mit meinen Bildern. Dadurch entsteht bei mir der Anreiz, es beim nächsten Bild noch besser zu machen. Vor allem, so finde ich, sollte man eine gewisse Demut besitzen. Aber manchmal stellt sich bei mir nach einem Werk, was meinen Vorstellungen sehr nahe kommt, auch ein gewisser Stolz und eine gewisse Zufriedenheit ein“, so formuliert es Karl Binder.

Seine Pyrmonter Aquarelle sind seit 1990 in Galerien und Ausstellungen vertreten, werden als Postkartenmotive und Buchillustrationen eingesetzt. Sie beschreiben die Sehenswürdigkeiten dieses traditionsreichen Kurortes.

Die Ausstellung ist täglich außer montags in der Zeit von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Der Museumsverein im Schloss Pyrmont e.V. hat das Projekt gefördert. Im Verlag PRORegio entstand 2017 ein Bildband mit seinen Aquarellen. Das Buch ist an der Museumskasse erhältlich.


Weitere Informationen unter www.museum-pyrmont.de, info@museum-pyrmont.de oder unter der Rufnummer 05281/606771red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt