weather-image
23°

Sammlung von Wilfried und Brigitte Mellies geht in eine Stiftung

Eine große Ehre für den Landesverband Lippe

Detmold/Lemgo. Das Hermannsdenkmal fasziniert nicht nur in Lebensgröße. Es ist auch auf Postkarten und Gemälden, auf Tassen und Gläsern oder als kleine Skulptur in verschiedenen Maßstäben zu finden. Eine herausragende Sammlung solcher Exponate hat das Detmolder Ehepaar Wilfried und Brigitte Mellies jahrzehntelang zusammengetragen.

veröffentlicht am 01.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 13:41 Uhr

270_008_6631470_wvh_1010_MelliesStiftung_Vertragsu.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Diese Sammlung hat das Ehepaar nun dem Landesverband Lippe überlassen: Für den Erhalt, die Pflege, die wissenschaftliche Erschließung und die Fortführung der Sammlung wurde die unselbstständige „Wilfried und Brigitte Mellies Stiftung des Landesverbandes Lippe“ gegründet. „Es war unser Wunsch, unsere Sammlung dem Landesverband Lippe zu übergeben“ sagen Wilfried und Brigitte Mellies. Verbandsvorsteherin Anke Peithmann, Museumsdirektor Dr. Michael Zelle sowie Bibliotheksdirektor Detlev Hellfaier betonen: „Es ist uns eine große Ehre, dass Wilfried und Brigitte Mellies uns die Sammlung angeboten haben, und es ist uns eine große Freude und Verpflichtung zugleich, die Zukunft der Sammlung mit ihnen gemeinsam über die neu gegründete Stiftung abzusichern.“

Der Landesverband Lippe hat in den vergangenen Jahren immer wieder mit Wilfried und Brigitte Mellies zusammengearbeitet: „Für die große Sonderausstellung ‚Mythos – 2000 Jahre Varusschlacht‘ 2009 im Lippischen Landesmuseum haben Wilfried und Brigitte Mellies großzügig Leihgaben überlassen“, betont Zelle. „Viele dieser Exponate befinden sich noch heute im Landesmuseum, in der Dauerausstellung ‚Arminius, Thusnelda und die Schlacht im Teutoburger Wald‘. Und auch der historische Pavillon am Hermannsdenkmal lebt von den Objekten, die uns das Ehepaar Mellies als Leihgabe zur Verfügung gestellt hat.“

Neben der Lippischen Landesbibliothek profitiert das Lippische Landesmuseum von der Sammlung. „Die Exponate der Sammlung, die Bezug zur Geschichte des Hermannsdenkmals und zur Rezeptionsgeschichte der Schlacht im Teutoburger Wald haben, werden vom Landesmuseum übernommen“, kündigen Wilfried und Brigitte Mellies an. „Wir sehen in diesen Exponaten eine wichtige Ergänzung für das Landesmuseum, das sich künftig als führendes Museum in der Präsentation der Rezeptionsgeschichte rund um das Hermannsdenkmal und die Varusschlacht etablieren will“, urteilt Zelle. Die Lippische Landesbibliothek erhält vorrangig die schriftlichen und bildlichen Exponate der Sammlung: „Hierbei handelt es sich um Ansichten und Dokumente rund um das Denkmal sowie um historische Ortsansichten Lippes, bestehend aus Fotos und Postkarten“, so Wilfried und Brigitte Mellies. Mit der Digitalisierung ist bereits vor einiger Zeit begonnen worden, digitalisierte Exponate sind über die Homepage der Landesbibliothek (Regionaldokumentation Lippe) einzusehen.

Die Sammlung bleibt bis auf Weiteres bei Wilfried und Brigitte Mellies, die den Vorsitz und stellvertretenden Vorsitz des Stiftungsvorstandes übernehmen. Die Verwaltung der Stiftung obliegt neben dem Vorstand einem Kuratorium, das von Anke Peithmann geführt wird. „Wir wollen gemeinsam mit dem Ehepaar Mellies die Sammlung erhalten, pflegen und fortführen.“ Zweck der Stiftung sei ferner, die Sammlung zur Bewerbung des Hermannsdenkmals und zur Erforschung der geschichtlichen Vorgänge zu nutzen. Dazu soll die Sammlung katalogisiert und für Ausstellungen aufbereitet werden. In die Bestände des Landemuseums und der Landesbibliothek übernommen wird die Sammlung zu einem Zeitpunkt, den Wilfried und Brigitte Mellies bestimmen.

Brigitte Mellies, Verbandsvorsteherin

Anke Peithmann und Wilfried Mellies (v. li. vordere Reihe) sowie Dr. Michael Zelle, Detlev Hellfaier und Notar Arndt Stückemann (v. re. hintere Reihe).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?