weather-image
22°
Unbekannte nutzen Abwesenheit der Hausbewohner in zwei Fällen

Einbrecher stehlen großkalibrige Waffen

Bad Pyrmont (uk). Ein Gewehr und drei großkalibrige Kurzwaffen – also Revolver oder Pistolen – im Wert von insgesamt fast 18 000 Euro haben unbekannte Einbrecher gestohlen. Sie hatten die einwöchige Abwesenheit der Hausbewohner genutzt, um in das Haus in der Heinrich-Thermann-Straße einzubrechen.

veröffentlicht am 20.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Waffen waren laut Polizei vorschriftsmäßig in einem Waffenschrank gelagert – getrennt von der Munition. Zum Verhängnis wurde dem Eigentümer, der die Waffen legal besitzt, dass die Eindringlinge das Versteck der Schlüssel für den Schrank entdeckten. Sie hatten sämtliche Räume des Hauses durchsucht und waren dabei auch auf die Schlüssel gestoßen. Außerdem nahmen sie einen dreistelligen Eurobetrag mit.

Den Einbruch hatten die Hausbewohner bei ihrer Rückkehr am vergangenen Samstagabend entdeckt.

Auch bei einem Einbruch in der Menkestraße nutzten Einbrecher die Abwesenheit der Hausbewohner, die über das vergangene Wochenende verreist waren. Die unbekannten Täter brachen mit Hebelwerkzeugen ein Kellerfenster auf und durchsuchten das Haus nach Bargeld und Wertsachen. Laut Polizei erbeuteten sie schließlich ein Paar Ohrringe und Bargeld im dreistelligen Eurobereich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare