weather-image
23°

Wirtschaftsjunioren präsentieren symbolische Notopfer-Marke

Ein Zeichen für bessere Bildung setzen

Kreis Lippe (edu). „Die deutsche Bildungslandschaft gleicht einer Wüste. Die Versprechen der Politik erinnern eher an eine Fata Morgana, als dass sie Hoffnung auf ein Ende der Dürrezeit machen.“ Dieser Ansicht ist Diana Stulgys, Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Lippe. Gemeinsam warnten sie davor, dass der jetzige Bildungsnotstand die deutsche Wirtschaft in der Krise zusätzlich gefährde. „Fast ein Jahr nach dem Bildungsgipfel der Kanzlerin hat sich in Sachen Bildung in Deutschland nicht viel getan. Im Gegenteil: Vor den Wahlen versprechen alle Parteien, sich für Bildung stark zu machen. Aber wo bleiben nachhaltige, grundlegende Reformen? Bleibt am Ende nur noch das Notopfer Bildung?“, fragen Stulgys.

veröffentlicht am 15.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 04:21 Uhr

270_008_4217784_Steuer.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das zentrale Thema Bildung beschäftigt die Wirtschaftsjunioren nachhaltig. Damit dieses Thema auch in die Öffentlichkeit getragen wird, ist die Idee der Notopfer-Marke entstanden. Die Idee hat einen historischen Hintergrund. „Nach dem Ende der Berlin-Blockade und der Luftbrücke gab es eine Notopfer Marke für Berlin. Die Notopfer-Marke gibt es zum Ausdrucken auf der Internetseite www.wj-lippe.de oder auf der Internetseite www.wjd.de. „Gerade die Weihnachtspost eignet sich sehr dafür, ein Zeichen für die Bildung zu setzen“, sagte Stulgys.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?