weather-image
10°

Kreis Lippe dankt den Fluthelfern

Ein Zeichen der Anerkennung

Lemgo. Sie waren vor Ort, um in Not geratene Menschen zu unterstützen: Rund 270 lippische Feuerwehrleute, Mitarbeiter des Bevölkerungsschutzes des Kreises Lippe, etwa 50 Helfer des Deutschen Roten Kreuzes Lippe und über 40 Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks aus Lemgo und Detmold waren vom 7. bis 14. Juni in Schönebeck an der Elbe in Sachsen-Anhalt im dortigen Hochwassergebiet im Einsatz. Als Anerkennung für ihre geleistete Arbeit haben die Einsatzkräfte jetzt im Rahmen eines Helferabends im Feuerwehrausbildungszentrum in Lemgo eine Vielzahl von Danksagungen erhalten.

veröffentlicht am 24.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 14:41 Uhr

270_008_6621225_wvh_2609_Fluthelfer_2.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ihr Engagement und ihr Einsatz haben gezeigt, dass wir in Lippe ohne langes Zögern anpacken und die Hilfe beisteuern, zu der wir imstande sind. Ihnen gebührt ein großes Dankeschön“, sagte Landrat Friedel Heuwinkel.

Er hatte außerdem Urkunden der Stadt Schönebeck im Gepäck. „Mit Ihrer engagierten Unterstützung und dem erfolgreichen Zusammenwirken aller Einsatzkräfte haben Sie maßgeblich dazu beigetragen, größeren Schaden von den betroffenen Menschen und ihrem Hab und Gut abzuwenden“, ließ Oberbürgermeister Hans-Jürgen Haase die Helfer in den Schriftstücken wissen. Auch Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und NRW-Innenminister Ralf Jäger hatten sich im Vorfeld des Helferabends bereits in einem Brief ausdrücklich für den Einsatz der lippischen Hochwasserhelfer bedankt. Bei einem gemeinsamen Abendessen ließen die rund 180 anwesenden Gäste den Einsatz noch einmal Revue passieren.

Stellvertretend für seine Kameraden nimmt Wolfgang Kornegger (re.), Leiter der Lügder Feuerwehr, eine Urkunde der Stadt Schönebeck aus den Händen von Landrat Friedel Heuwinkel in Empfang.

Ein Abend für die Helfer: Rund 180 Einsatzkräfte waren der Einladung ins Feuerwehrausbildungszentrum gefolgt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt