weather-image
17°

Sofja Gülbadamova mit „Waldszenen“

Ein „pianistischer Tsunami“

BAD PYRMONT. Pianistin Sofja Gülbadamova gilt als begnadete Solistin. Ihre Klavierabende begeistern ihr Publikum, auch ihre Orchesterkonzerte mit den Dirigenten Michail und Dmitri Jurowski haben international Furore gemacht. Am Samstag, 4. Mai, ab 17 Uhr gastiert sie im Konzerthaus Bad Pyrmont.

veröffentlicht am 25.04.2019 um 17:43 Uhr
aktualisiert am 25.04.2019 um 20:20 Uhr

Sofja Gülbadamova ist eine überragende Pianistin und hebt bei ihrem Konzert in Bad Pyrmont besondere Werke hervor. Foto: Evgeni Evtyukhov/pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Musikerin setzt den beiden großartigen Romantikern Robert Schumann und Edvard Grieg und dem tschechischen Komponisten Josef Suk ein Denkmal, wenn es in der Kurstadt wieder heißt: „Weltklassik am Klavier“.

Sofja Gülbadamova, „für die poetische Schönheit“ ihres Spiels und ihre „frappierende Musikalität, Klangfantasie, tiefenentspannte Pianistik und eine erstaunlich vielfältige Gestaltungspalette“ von der Presse gefeiert, zählt zu den herausragendsten Musikerinnen ihrer Generation. Sie ist Preisträgerin und Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe in den USA, Frankreich, Spanien, Russland, Deutschland, Österreich und Belgien. Als echter „pianistischer Tsunami“ bezeichnet, konzertiert Sofja Gülbadamova in ganz Europa sowie in Russland, Chile, Argentinien.

Die „Waldszenen“ von Robert Schumann – „lang und viel von mir gehegtes Stück“, wie er an seinen Verleger Senff schrieb – entstanden in den Jahren 1848/49 in einer Phase, die der Komponist am Ende seines Lebens als seine „fruchtbarste“ beschreiben sollte. Schriftsteller wie Oscar Wilde und Hermann Hesse liebten die Komposition und trugen zu ihrer Berühmtheit bei. In der Romantik wurde der Wald zum Symbol der absoluten Harmonie zwischen Mensch und Natur.


Tickets kosten 20, ermäßigt 15 Euro; Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Kartenreservierung unter Telefon 0211/9365090, per E-Mail an info@weltklassik.de, via www.weltklassik.de oder an der Tageskasse.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?