weather-image
16°

Das „Quäkerhaus“ ist seit mehreren Jahren die erste Anlaufstelle für Flüchtlinge und Migranten

Ein Ort der Begegnung

BAD PYRMONT. Was für eine einzigartige Geschichte: Im Jahre 1790 schließen sich in Pyrmont etwa 20 Menschen zusammen, um im Sinne des Pietismus, einer „Religiösen Gesellschaft der Freunde“, ihre eigenen Zusammenkünfte und Gottesdienste abzuhalten. Nirgends auf dem europäischen Festland sollte die Glaubensgemeinschaft so feste Wurzeln schlagen. Mittlerweile ist das „Quäkerhaus“ seit mehreren Jahren die erste Anlaufstelle für Flüchtlinge und Migranten.

veröffentlicht am 10.08.2017 um 20:26 Uhr

Das Gebäude wird nur noch selten von der Quäkergemeinschaft genutzt. Foto: jl

Autor:

Dr. Dieter Alfter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt