weather-image

So bewältigt der junge Violinist Noé Inui auch „Unspielbares“

Ein Konzert für Augen und Ohren

Bad Pyrmont. Ein atemberaubend virtuoser Solist auf der Violine und ein glänzend disponiertes Orchester begeisterten am Donnerstagabend beim dritten Sinfoniekonzert des Staatsbades ein leider nicht ganz ausverkauftes Konzerthaus. Das Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77 von Johannes Brahms im ersten Programmteil forderte der Staatlichen Slowakischen Philharmonie Ko¨ice unter ihrem dynamischen Dirigenten Zbynek Müller alles an Spielfreude ab. Ganz besonders allerdings strahlte das Spiel des jungen Violinisten Noé Inui über allem. Denn so viel Virtuosität, Geschwindigkeit, einfühlsame Modulation und Präzision ist in Pyrmonts Musiktempel selten zu hören. Wie vor allem Damen in der Pause bemerkten, konnte der hier schon vor Jahren konzertierende Geiger mit Geburtsort Brüssel, griechischer Mutter und japanischem Vater auch mit seiner Erscheinung sehr bei ihnen punkten.

veröffentlicht am 09.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 12:21 Uhr

270_008_6248022_pn220_0903_3sp_rr_Inui3.jpg

Autor:

Rudi Rudolph


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt