weather-image
16°

So hat das „Projekt Armut“ in Holzhausen gefeiert

Ein Fest für alle auf dem Schulhof

BAD PYRMONT. Zwölf Kleidersäcke schmeißt Ali (13) mit Schwung in zwölf Sekunden in den Mini-Container – deutlich mehr als Bürgermeister Klaus Blome und andere Erwachsene. Strahlend nimmt der Schüler einen kleinen Preis von den DRK-Mitarbeiterinnen entgegen, die in ihrem Stand das Spiel dirigieren.

veröffentlicht am 23.09.2018 um 20:23 Uhr

Das Geocaching am Kinderschutzbund-Stand interessiert viele der jungen Besucher. Foto: Hei
Avatar2

Autor

Karin Heininger Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es ist eins von vielen Angeboten beim Herbstfest des Pyrmonter Projekts „Armut“ auf dem Hof der Grundschule Holzhausen. „Bei diesem Fest können sich alle Beteiligten präsentieren, die mit ihrem Engagement dafür sorgen, dass auch Einwohner mit schmalem Geldbeutel Angebote in Anspruch nehmen können, die für andere selbstverständlich sind“, sagt Dr. Dieter Alfter vom Organisationsteam. „Den Schauplatz haben wir heute ganz bewusst nach Holzhausen gelegt, weil die bisherigen Aktionen in der Kernstadt waren und auch hier viele Menschen wohnen, die wir erreichen wollen.“

Hier und heute ist alles umsonst und draußen: Hüpfburg, Glücksrad und Schminkaktion, Schnitzeljagd, Geschicklichkeitsspiele und jede Menge Kaffee und Kuchen im Zelt der Feuerwehr. Ein kleines Sparschwein aber erinnert daran, dass jeder gespendete Cent der Zielgruppe zugutekommen soll. Mittendrin „Moonlight-Steffi“, die an diesem Tag auf ihre Gage verzichtet und über Facebook selbst einige auswärtige Fans um der guten Sache willen aktivieren konnte. So wie Jessica Müller, die mit dem Bus aus Hameln angereist ist. Während ihre Tochter Lina-Sophie (6) mutig einen Titel aus Steffis großer Hit-Sammlung ins Mikro mitsingt, erzählt ihre Mutter, wie positiv sie das Fest und das Anliegen mit dem Titel „Niemand ist freiwillig arm“ findet. „Ich glaube, jeder gespendete Cent ist hier gut angelegt“.

Ähnlich argumentiert die Holzhäuserin Gaby Jahn, die mit Enkel Leon (3) gekommen ist. Allerdings richtet sie eine Kritik an die Adresse der Stadt: „Unsere Spielplätze müssten besser ausgestattet und gepflegt werden, denn davon profitieren ja auch bedürftige Familien“.

„Moonlight-Steffi lässt Lina-Sophie (6) ans Mikro. Foto: Hei.

Im Laufe des Nachmittags füllt sich der Platz. „Die Schule brennt“, ruft plötzlich ein Junge aufgeregt. Und tatsächlich steigt Rauch aus dem Dach auf – zum Glück ist es nur eine Aktion der Feuerwehr Holzhausen, die mit dieser Übung den Beobachtern demonstriert, wie schnell sie ist und welche Handgriffe bei einem Einsatz nötig sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?